Ein Vater kommt selten allein - Theater in Meckbach

1 von 25
Am Wochenende verwandelte sich das Meckbacher Schützenhaus in eine große Theaterbühne. Nicole Schröder, die Chefin der Theatergruppe des Schützenvereins Meckbach hat ihre Ideen zu Papier gebracht. Heraus kam das Stück "Ein Vater kommt selten allein" mit viel Live-Musik und Gesang in Anlehnung an eine skandinavische Popgruppe, jedoch in eigener Interpretation. Das Publikum feierte die herausragenden Vorstellungen am Samstag und Sonntag mit stehenden Ovationen.
2 von 25
Am Wochenende verwandelte sich das Meckbacher Schützenhaus in eine große Theaterbühne. Nicole Schröder, die Chefin der Theatergruppe des Schützenvereins Meckbach hat ihre Ideen zu Papier gebracht. Heraus kam das Stück "Ein Vater kommt selten allein" mit viel Live-Musik und Gesang in Anlehnung an eine skandinavische Popgruppe, jedoch in eigener Interpretation. Das Publikum feierte die herausragenden Vorstellungen am Samstag und Sonntag mit stehenden Ovationen.
3 von 25
Am Wochenende verwandelte sich das Meckbacher Schützenhaus in eine große Theaterbühne. Nicole Schröder, die Chefin der Theatergruppe des Schützenvereins Meckbach hat ihre Ideen zu Papier gebracht. Heraus kam das Stück "Ein Vater kommt selten allein" mit viel Live-Musik und Gesang in Anlehnung an eine skandinavische Popgruppe, jedoch in eigener Interpretation. Das Publikum feierte die herausragenden Vorstellungen am Samstag und Sonntag mit stehenden Ovationen.
4 von 25
Am Wochenende verwandelte sich das Meckbacher Schützenhaus in eine große Theaterbühne. Nicole Schröder, die Chefin der Theatergruppe des Schützenvereins Meckbach hat ihre Ideen zu Papier gebracht. Heraus kam das Stück "Ein Vater kommt selten allein" mit viel Live-Musik und Gesang in Anlehnung an eine skandinavische Popgruppe, jedoch in eigener Interpretation. Das Publikum feierte die herausragenden Vorstellungen am Samstag und Sonntag mit stehenden Ovationen.
5 von 25
Am Wochenende verwandelte sich das Meckbacher Schützenhaus in eine große Theaterbühne. Nicole Schröder, die Chefin der Theatergruppe des Schützenvereins Meckbach hat ihre Ideen zu Papier gebracht. Heraus kam das Stück "Ein Vater kommt selten allein" mit viel Live-Musik und Gesang in Anlehnung an eine skandinavische Popgruppe, jedoch in eigener Interpretation. Das Publikum feierte die herausragenden Vorstellungen am Samstag und Sonntag mit stehenden Ovationen.
6 von 25
Am Wochenende verwandelte sich das Meckbacher Schützenhaus in eine große Theaterbühne. Nicole Schröder, die Chefin der Theatergruppe des Schützenvereins Meckbach hat ihre Ideen zu Papier gebracht. Heraus kam das Stück "Ein Vater kommt selten allein" mit viel Live-Musik und Gesang in Anlehnung an eine skandinavische Popgruppe, jedoch in eigener Interpretation. Das Publikum feierte die herausragenden Vorstellungen am Samstag und Sonntag mit stehenden Ovationen.
7 von 25
Am Wochenende verwandelte sich das Meckbacher Schützenhaus in eine große Theaterbühne. Nicole Schröder, die Chefin der Theatergruppe des Schützenvereins Meckbach hat ihre Ideen zu Papier gebracht. Heraus kam das Stück "Ein Vater kommt selten allein" mit viel Live-Musik und Gesang in Anlehnung an eine skandinavische Popgruppe, jedoch in eigener Interpretation. Das Publikum feierte die herausragenden Vorstellungen am Samstag und Sonntag mit stehenden Ovationen.
8 von 25
Am Wochenende verwandelte sich das Meckbacher Schützenhaus in eine große Theaterbühne. Nicole Schröder, die Chefin der Theatergruppe des Schützenvereins Meckbach hat ihre Ideen zu Papier gebracht. Heraus kam das Stück "Ein Vater kommt selten allein" mit viel Live-Musik und Gesang in Anlehnung an eine skandinavische Popgruppe, jedoch in eigener Interpretation. Das Publikum feierte die herausragenden Vorstellungen am Samstag und Sonntag mit stehenden Ovationen.

Am Wochenende verwandelte sich das Meckbacher Schützenhaus in eine große Theaterbühne. Nicole Schröder, die Chefin der Theatergruppe des Schützenvereins Meckbach hat ihre Ideen zu Papier gebracht. Heraus kam das Stück "Ein Vater kommt selten allein" mit viel Live-Musik und Gesang in Anlehnung an eine skandinavische Popgruppe, jedoch in eigener Interpretation. Das Publikum feierte die herausragenden Vorstellungen am Samstag und Sonntag mit stehenden Ovationen.

Kommentare