In Tann traf sich am vergangenen Wochenende die Welt zum Trachtenfest

Fröhliches Tanz-Spektakel

Unterhaltsam und farbenprächtig: Die Gruppe „Grupo de Danzas Autóctonas y Tradicionales de Querétaro“.

Tann. Ganz im Geiste der Freundschaft und der Verständigung stand am Samstag und Sonntag das Internationale Trachtenfest in Tann.

In der Besengrundhalle wurde am Samstagabend das Fest mit Gästen aus China, Mexiko und Erlangen eröffnet. Eingeladen hatte die Volkstanzgruppe des Radsportvereins Tann zu diesem zweitägigen, bunten Tänze-Reigen. Die übersprudelnde Freude der Akteure, das Brauchtum ihrer Länder in Form von Tänzen vorzustellen, stand ihnen im Gesicht geschrieben. Sie strahlten um die Wette, als sie trotz der heißen Temperaturen rasant umeinander wirbelten. Ihre prächtigen Trachten und Kostüme waren eine Augenweide. Am Sonntag wurde mit vielen weiteren ausländischen Gästen fröhlich weiter gefeiert. Mehr über das internationale Trachtenfest in Tann in unserer morgigen Ausgabe.

Kommentare