Grundschule Neuenstein gestaltete einen gelungenen musikalischen Abend

Die Freuden des Frühlings

Wie die Alten sungen ...: Nach dem ersten erfolgreichen Versuch im vergangenen Jahr, wirkte auch diesmal die Chorgruppe Oberes Geistal beim musikalischen Abend der Grundschule Neuenstein mit. Das gemeinsame Singen genossen sowohl die Kinder, die von Christa von Roschinsky (links) betreut werden, als auch die gestandenen Chorsänger, die diesmal mit Ersatzchorleiter Wilhelm Jacob (rechts) aus Unterhaun auftraten. Fotos: Zacharias

Obergeis. Dem Frühling und den nahenden Sommer hatten die Kinder der Grundschule Neuenstein zum Thema ihres musikalischen Abends gemacht. Die Musik hat an der Schule traditionell einen hohen Stellenwert. Etwa die Hälfte aller Grundschüler wirkt mit großer Begeisterung im Chor und verschiedenen Instrumentalgruppen dabei. Das liegt nicht zuletzt am engagierten Wirken von Christa von Roschinsky, die in den vergangenen 16 Jahren mit viel persönlichen Einsatz einen Schulchor aufgebaut und verschiedene Musikgruppen betreut hat. Schulleiterin Ursula Berndt nutzte die Gelegenheit, um von Roschinsky herzlich für ihr Engagement zu danken.

Und so sangen 47 Jungen und Mädchen aus den Klassen zwei bis vier von Liedern, die wie Brücken sind, von ihrer Liebe zum Frühling, von blühenden Kastanien und Linden oder von Begegnungen in der frisch erwachten Natur und wurden dafür mit lebhaftem Beifall belohnt. Auch Frühlingsgedichte durften an diesem Abend in der mit bunten Blüten fröhlich geschmückten und voll besetzten Mehrzweckhalle nicht fehlen. Und um die Stimmung vollends auf den Höhepunkt zu bringen, zeigte die Tanz--AG zwei Tänze, einen davon zum allseits beliebten Song „Happy“.

Frösche in der Nacht

Fröhlich quakend sangen die Kinder aus den ersten Klassen von den nächtlichen Aktivitäten der Frösche und der vergeblichen Jagd des Storchs in der feuchten Wiese.

Ein besonderes Vergnügen ist es für die Sänger der Chorgruppe Oberes Geistal, wenn sie gemeinsam mit den Kindern auftreten können. Nachdem der Männerchor erst drei eigene Lieder vorgetragen hatte, wurden zusammen die Lust am Wandern und der gelbe Postwagen besungen.

Da stimmte dann das Publikum gerne mit ein und genoss nach einem gelungenen Musikabend noch anregende Gespräche und Leckeres vom Grill.

Von Christine Zacharias

Kommentare