Ehrung und Amtseinführung in der evangelischen Kirchengemeinde Neuenstein

Frauen bereichern die Kirche

Engagierte Frauen: Elisabeth Böttcher aus Obergeis (Zweite von rechts) wurde von Dekan Dr. Frank Hofmann (links) mit der Elisabeth-Medaille ausgezeichnet. Cornelia Mohr (Zweite von links) ist als Prädikantin in die Kirchengemeinde Neuenstein-Amt Geis feierlich eingeführt worden und ergänzt den Dienst von Pfarrer Michael Zehender (rechts). Foto: nh

Obergeis. Die evangelische Kirchengemeinde Neuenstein – Amt Geis – hatte jetzt gleich doppelt Grund zur Freude: Dekan Dr. Hofmann verlieh zunächst die Elisabeth-Medaille an Elisabeth Böttcher. Mit der höchsten Auszeichnung der Landeskirche für Ehrenamtliche würdigte der Dekan vor allem das über 40-jährige Engagement der Obergeiserin in der Kirchengemeinde und auch im Kirchenkreis Hersfeld in den Bereichen Frauenarbeit und Diakonie.

Als zweiter Höhepunkt wurde Cornelia Mohr als Prädikantin in die Kirchengemeinde Neuenstein-Amt Geis feierlich eingeführt. Fortan ergänze die neue Prädikantin den Dienst von Pfarrer Michael Zehender in Neuenstein, so der Dekan in seiner Einführungsansprache.

In ihrer Festpredigt freute sich Prädikantin Mohr über ihre neuen Aufgaben in der lebendigen Kirchengemeinde und betonte die Nähe Gottes zu jedem Menschen: „Gott ist keinem von uns fern, weil er durch seinen Heiligen Geist immer in und um uns ist, zwischen und unter uns weht.“ Am Ende des Gottesdienstes freute sich Pfarrer Zehender über die hoch engagierten Gemeindeglieder: „Es ist ein Segen, solche Schätze vor Ort zu haben.“

Fröhliche Runde

In fröhlicher Runde und durch den Kirchenvorstand herzlich vorbereitet, fand der Gottesdienst seine Fortsetzung in dem nachfolgenden Empfang, bei dem die Gemeindeglieder den beiden Frauen gratulierten. (red/zac)

Kommentare