Ehrenamtliche lernen, andere zu verstehen

Neuenstein. Der Verein „mum – Menschen unterstützen Menschen“ in Neuenstein bietet freiwillig Engagierten eine Veranstaltung zum Thema Kommunikation an.

Immer dann, wenn sich Menschen begegnen, findet Kommunikation statt: Ob im beruflichen oder privaten Zusammenhang, ob im Verein oder über den Gartenzaun hinweg. „Kommunikation erscheint uns meist so selbstverständlich, dass wir nur selten darüber nachdenken, was genau bei der Begegnung zwischen Menschen passiert“, sagt mum-Koordinatorin Andrea Hildenhagen. Gerade in der ehrenamtlichen Arbeit sei man häufig auch mit schwierigen Situationen konfrontiert.

Das Zusammenspiel von Sprache, Mimik und Gestik, Einblicke in die Theorie von Dr. Schultz-von-Thun und eine Übungsrunde zur Vermeidung von Missverständnissen sowie weitere Fragen werden am Dienstag, 9. Juni, und am Donnerstag, 18. Juni, jeweils von 18.30 bis 20 Uhr, im Bürgerhaus Aua, angesprochen: Referent ist Tilmann Pribbernow, Sozialpädagoge, Soziale Beratung und Management. Informationen: mum e.V. Tel: 06677 92 10 20.

Kommentare