Die Gemeinde Neuenstein richtete ihren ersten Gesundheitstag in Obergeis aus

Fit durchs Leben ist das Ziel

Als Johanna Hoyer (rechts) vom gleichnamigen Bad Hersfelder Gesundheitsstudio und ihre Mitstreiterin Liane Apel im Rahmen des 1. Neuensteiner Gesundheitstages am Samstagmittag auf der Bühne Bewegungsübungen vorführten, machten einige Besucher in der Obergeiser Mehrzweckhalle spontan mit. Foto: Löwenberger

Obergeis. Von „A“ wie AED Defibrillator bis „Z“ wie Zumba drehte sich am Samstag rund um die Mehrzweckhalle in Obergeis acht Stunden lang alles um Gesundheit und Fitness.

Unter dem Motto „Geistal Vital“ hatte der Verein „Menschen unterstützen Menschen“ (mum e.V.) unter Mitwirkung des VdK und der Gemeinde zum ersten Neuensteiner Gesundheitstag eingeladen.

Mehr als 30 Unternehmen, Vereine oder Institutionen beteiligten sich in unterschiedlichster Form an der Veranstaltung. Mediziner und Fachleute verschiedener Fachrichtungen informierten im Anbau der Mehrzweckhalle und in der Aula der benachbarten Grundschule in knapp 20 Referaten über die richtige Bewegung, gesundes Essen, oder Fragen rund um Herz und Kreislauf. Auch Themen wie „Kostbares aus der Natur“, „Wie gesund bin ich eigentlich“ oder „Barrierefreie Wohnlösungen“ wurden in den Fachvorträgen behandelt.

Derweil konnte man sich in den Ausstellungshallen an vielen Mitmachaktionen beteiligen, wie an einem Seh- und Reaktionstest, auf einem Rauschbrillen- oder Fit-and- Fun-Parcours sowie bei aktiver Rückengymnastik. Der Umgang mit einem AED Defibrillator war ebenso interessant wie Kenntnisse über Reiki oder Akkupunktur.

Topfit nach Hause

Andrea Hildenhagen koordinierte das Ganze gemeinsam mit Kurt Staufenberg. „Wenn jeder von jedem Stand nur so viel gedanklich mitnimmt“, sagte Staufenberg und zeigte dabei einen Abstand von etwa zwei Zentimetern zwischen Daumen und Zeigefinger, „dann ist er topfit, wenn er aus Neuenstein heim fährt. Er muss sich dann zuhause nur dran halten.“

Auf der Bühne sorgten das Gesundheitsstudio Hoyer, der SV Blau-Weiß Raboldshausen, der Posaunenchor Raboldshausen und die Chorgruppe oberes Geistal für Kurzweil.

Es gab kalte Getränke und eine Saftbar gegen den Durst und den Hunger konnte man mit einem gesunden Gemüseeintopf oder mit Kaffee und Kuchen stillen.

Insgesamt zeigten sich die Veranstalter und die Besucher mit der ersten Veranstaltung dieser Art in Obergeis zufrieden. Ob und in welchem Turnus der Gesundheitstag festen Einzug in den Neuensteiner Kalender findet, soll nach eingehender Überprüfung entschieden werden.

Von Bernd Löwenberger

Kommentare