Ludwigsau soll familienfreundliche und aktive Kommune sein

SPD berät den Haushalt

Bis die Köpfe rauchen: Gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Baumann (oben links) hat die SPD-Fraktion über den Haushalt für Ludwigsau beraten. Foto: nh

Ludwigsau. Die SPD-Mehrheitsfraktion in der Gemeindevertretung Ludwigsau hat in zweitägigen Haushaltsberatungen ihren Haushaltsplanentwurf des Jahres 2016 erarbeitet und dem Gemeindevorstand übermittelt.

Der Gesamthaushalt des Jahres 2016 beträgt in Einnahmen und Ausgaben rund 8,8 Millionen Euro. Der Ergebnishaushalt weist einen Überschuss von 116 512 Euro aus. Der Überschuss konnte dem Finanzhaushalt zugeführt werden. Im Finanzhaushalt sind Einnahmen und Ausgaben in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro vorgesehen.

Viele Bürger-Vorschläge

Im Mittelpunkt der Beratungen stand das von engagierten Bürgern im vergangenen Jahr im Rahmen der Dorferneuerung erarbeitete „Integrierte Kommunale Entwicklungs-Konzept (IKEK) für Ludwigsau“. Viele neue Ideen und Vorschläge zur Weiterentwicklung von Ludwigsau in eine familienfreundliche, aktive und erholsame Gemeinde wurden von der Fraktion übernommen und in die Haushaltsplanung eingearbeitet.

Als weitere Diskussionsgrundlage stand ein Entwurfspapier der Gemeindeverwaltung zur Verfügung, in das die Vorschläge der Ortsbeiräte und der Fraktionen eingearbeitet waren. Nach Aussage von SPD-Fraktionschef Rainer Koch wurden 120 Einzelmaßnahmen im Ergebnishaushalt und 53 Einzelprojekte im Finanzhaushalt auf Umsetzbarkeit und Finanzierung geprüft. Auch unter den schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen fand eine Vielzahl von Maßnahmen Berücksichtigung.

Die Fraktionsmitglieder waren sich ausdrücklich darüber einig, dass die Kindergärten in Ludwigsau mit einem Betrag von über 800 000 Euro im Jahr 2016 bezuschusst werden. Dies bedeutet, dass die Gemeinde für die Unterhaltung der Kindergärten einen Zuschuss von weit über 4000 Euro pro Kind und Jahr finanziert. Daneben wird die Gemeinde Ludwigsau noch über Rücklagen von etwa 500 000 Euro verfügen können, erklärte Koch.

Schwerpunkt: Straßenbau

Die Schwerpunkte im Ergebnishaushalt liegen im Bereich der Erhaltung der Gemeindestraßen und Unterhaltung der Wirtschaftswege sowie energieeffizienten Maßnahmen in den gemeindlichen Einrichtungen. Auch die Jugendarbeit soll weiter unterstützt werden.

Der Finanzhaushalt ist geprägt von der Verbesserung der Radwegeverbindung im Rohrbachtal, einer Grundsanierung des im Jahr 1974 erbauten Kindergartens in Friedlos, Straßenbaumaßnahmen, Dachsanierung des Bürgerhauses Reilos und der Umgestaltung des Spielplatzes in Meckbach.

Weiterhin werden Mittel für die Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren in Ludwigsau zur Verfügung gestellt. Dazu gehört auch eine neue Feuerwehreinstellhalle in Ersrode und die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Reilos. (red/kai)

Kommentare