Bedenken gegen weitere Anlagen für Windkraft

Ludwigsau. Zur Kenntnis nahmen die Ludwigsauer Gemeindeparlamentarier, dass am 20. April aufgrund einer Anfrage der ISB Bau- und Projektgesellschaft ein vom Regierungspräsidium im Hinblick auf weitere, in der Region avisierte Windkraftprojekte anberaumtes Vorgespräch stattfand. Bei dem Gespräch war auch die Anrainerkommune Ludwigsau vertreten. Hinter der ISB Bau- und Projektgesellschaft steht der Bad Hersfelder Dipl.-Ing. Ingo Sauer.

„Ziel war es, mögliche Ausschlusskriterien für bis zu 35 Windenenergieanlagen möglichst frühzeitig aufzudecken“, berichtete Bürgermeister Thomas Baumann. Weiter führte er aus, dass seitens der Gemeinden Ludwigsau und Neuenstein erhebliche Bedenken geltend gemacht worden seien.

Mit Blick auf die Lage des Heeresflugplatzes Fritzlar und Übungsmöglichkeiten für die dort stationierten Heeresflieger habe auch die Bundeswehr auf mögliche Probleme hingewiesen. Inwieweit die Firma ISB die angekündigten Vorhaben weiterhin ernsthaft verfolge, sei nicht zu erfahren gewesen. (red/apl)

Kommentare