Gama-Einrichtung in Ersrode lädt zu Festtagen

Altenhilfezentrum wird zehn Jahre alt

Ersrode. „Kind, wie schnell doch die Zeit vergeht“ – nicht nur unter betagten Menschen ist dieser Satz von Zeit zu Zeit zu hören. Auch im Gama Altenhilfezentrum Ersrode wird dieser Tage nach dem Verbleib der letzten zehn Jahre gefragt. Schon vor zehn Jahren öffnete das Haus seine Türen - am Samstag, 24., und Sonntag, 25. August, wird das nun gebührend gefeiert.

Nicht nur bei der offiziellen Festveranstaltung, die am Samstagabend um 18 Uhr beginnt, hoffen Personal und Bewohner darauf, zahlreiche Besucher begrüßen zu dürfen. Das ganze Wochenende über ist vor dem Haus ein Festzelt aufgebaut. Dort sorgt im Anschluss an den Festakt auch ab 20 Uhr die Tanz- und Showband „The Diamonds“ für Stimmung. Am Sonntag geht es dann bereits am Vormittag weiter. Ab 10.45 Uhr steht der Festgottesdienst auf dem Programm, danach ist Zeit zum Mittagessen. Frisch gestärkt tritt schließlich ab 14 Uhr die Volkstanzgruppe aus Ludwigsau-Tann auf, ab 15 Uhr folgt dann ein Konzert der Eisenbahner-Kapelle aus Bebra.

Gutes Miteinander

In Ersrode sei die Vorfreude groß, verrät Einrichtungsleiter Jürgen Friedenberger. Ein gutes Miteinander sowohl innerhalb des Hauses als auch als Bestandteil des Ortes Ersrode und der Gemeinde Ludwigsaus sei ihm sehr wichtig.

Das Gama Altenhilfezentrum Ersrode, das die beiden Geschäftsführer Ulrich Marth und Uwe Gall vor zehn Jahren eröffneten, verfügt aktuell über 65 Pflegeplätze. Das Haus verstehe sich als lebendige und qualitätsbewusste Einrichtung, wo das Individuelle nicht zu kurz kommt, betont Friedenberger.

Auszeichnungen

Als eines von vier Häusern der Bad Hersfelder Gama- Altenhilfezentren habe es sich innerhalb der letzten zehn Jahre einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet. Zahlreiche Auszeichnungen zeigten, dass es keine Vergleiche zu scheuen braucht. Vor wenigen Monaten sei es beispielsweise vom Focus als Top-Adresse in Deutschland bewertet worden.

Dass vor allem die 60 Mitarbeiter, die für Pflege, Versorgung und Betreuung verantwortlich sind, daran großen Anteil haben, betont Friedenberger ganz besonders. Ein über Jahre hinweg guter Ruf sei nur mit engagierten und guten Mitarbeitern möglich, und genau die, sagt der Einrichtungsleiter, habe man in Ersrode. Viele von ihnen seien sogar schon seit dem Start vor zehn Jahren dabei. (red/esp)

Kommentare