Brandschützer erhalten moderne Ausstattung im Wert von rund 22 000 Euro

Neue Geräte für die Feuerwehr in Hainrode

Neue Geräte für die Feuerwehr in Hainrode: Unser Foto zeigt die Mannschaft des Löschzugs 5. Foto: nh

Hainrode. Die Feuerwehr in Hainrode verfügt seit Kurzem über neue Rettungsgeräte. im Wert von etwa 22 000 Euro.

Sie wurden angeschafft, weil die Vorgängermodelle altersbedingt nicht mehr den technischen Anforderungen entsprachen. Das neue Gerät wird wie bisher auf dem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) der Feuerwehr von Hainrode eingebaut.

Die Wehr von Hainrode bildet bei Einsätzen gemeinsam mit der Nachbarwehr Ersrode den Löschverbund des Löschzug 5 (LZ 5) der Freiwilligen Feuerwehr Ludwigsau. Die neuen Rettungsgeräte wurden von der Wehren des LZ 5 entgegengenommen und eingebaut.

Es handelt sich dabei um Geräte der Herstellerfirma Lukas. Der Spreizer mit einer 74 Zentimeter Öffnung, die Schere mit einer 200 Millimeter Öffnung und der Hydraulikteleskopzylinder mit einem 135 Zentimeter Arbeitsweg. Die Geräte sind auf dem neuesten Stand der Technik und erfüllen somit die Anforderungen hauptsächlich der technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen.

Die neuen Akkugeräte können an jedem Ort flexibel eingesetzt werden., wohingegen die Vorgängergeräte mit einem externen hydraulischen Pumpenaggregat und über Hydraulikschläuche betrieben werden mussten. Bei einem möglichen Ausfall des Akkus, besteht jedoch jederzeit die Möglichkeit, mittels eines Adapters, der direkte Anschluss an den Notstromgenerator.

Zur weiteren Ausrüstung gehören Ersatzspitzen und Schneiden, ein Ersatzakku, ein 220 Volt Akku zum Direktanschluss sowie ein Schwelleraufsatz zum sicheren Ansetzen des Hydraulikzylinders.

Eine offizielle Übergabe soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. (red/kai)

Kommentare