Erlebnisreiche Tage im Umweltzentrum Licherode

Kinder aus Ludwigsau waren der Natur auf der Spur

+
Zum Abschluss blaue T-Shirts: Die Teilnehmer der Ludwigsauer Ferienfreizeit.

Ludwigsau. Die Ferienfreizeit der Gemeinde Ludwigsau im Umweltbildungszentrum Licherode stand unter dem Motto „Die Natur neu entdecken – Was lebt wo, wie und warum?“

Fast 50 Kinder erlebten hierbei allerhand Spannendes rund um das Thema „Natur“. Das Umweltbildungszentrum Licherode bot eine großartige Atmosphäre, um sich von Themen zu Wald, Wiese und Tieren mitreißen zu lassen.

Die Kinder lernten exemplarisch die Lebensräume Teich, Wiese und Wald mit einigen der wichtigsten Lebewesen kennen. Sie erfuhren dabei: Diese haben sich an die jeweils besonderen Lebensbedingungen angepasst und sind wechselseitig voneinander abhängig. Die Kinder erkannten, wie empfindlich das Gleichgewicht in einem Lebensraum ist.

Das große Gelände, auf dem sogar Gemüse und Obst selbst angebaut werden, bot den Kindern die Möglichkeit, sich frei zu entfalten, zu spielen und geheime Verstecke zu erkunden. Neben lustigen Spielen konnten sich die Kinder auch kreativ im Wald und am nahe gelegenen Teich auslassen. Dabei entstanden tolle Waldhütten, die die Kinder ausschließlich aus herunter gefallenen Ästen, Blättern und Stämmen bauten. Außerdem machten sich die Kinder mit dem nahen gelegenen Teich vertraut und beobachteten die dort lebenden Kleintiere. Besonders interessant war aber der Falkner, der die Gruppe mit einem Uhu und einem Wüstenbussard besuchte.

Weitere Highlights waren der Bau von Rindenbooten, das Waffel- sowie Stockbrotbacken, das Schöpfen von Papier, der Bau einer riesigen Murmelbahn im Wald oder auch der „Wald im Karton“, bei dem die Kinder ihre gesammelten Naturmaterialien in eine Schuhschachtel kleben und diese damit dekorieren konnten. Nicht zu vergessen die traditionelle Disco am letzten Abend. Das Gemeindegeschenk, ein blaues T- Shirt, sorgte zum Abschluss der erlebnisreichen Fahrt für eine bleibende Erinnerung. (red/ks)

Kommentare