Gemeindevertretersitzung mit üppiger Satzung

Ludwigsau berät über die Dorferneuerung

+
Sitzung im Gemeindeparlament von Ludwigsau.

Ludwigsau. Die Dorferneuerung steht im Mittelpunkt der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung in Ludwigsau. Sie findet am Montag, 18. Juli, ab 20 Uhr im Familienraum des Bürgerhauses Friedlos statt. Dabei wird zunächst das in Arbeitsgruppen entwickelte „Integrierte Kommunale Entwicklungskonzept“ (IKEK) in einem Fachvortrag vorgestellt. Danach beraten und beschließen die Gemeindevertreter darüber.

Diskussionsstoff dürfte auch die Beratung über die Annahme einer Spende für die Freiwillige Feuerwehr von der Windkraftfirma Juwi sowie der Abschluss eines Sponsoringvertrages im Zusammenhang mit der Errichtung des Windparks am Klosterstein bieten. Ein weitere Antrag beschäftigt sich zudem mit der Nutzung des kommunalen Wirtschaftsweges „Mombachweg“ im Rahmen eines Wind-Info-Nachmittags. Er führt ebenfalls zum umstrittenen Windpark Klosterstein bei Hainrode und Ersrode.

Weitere Tagesordnungspunkte sind unter anderem der Antrag von K+S, die auf dem Gemeindegebiet Bodenerkundungen für den Bau der geplanten Salzpipeline vornehmen möchten.

Ein brisantes Thema dürfte wohl auch der SPD-Antrag für den Bau einer eigenen Rettungwache im Ludwigsau sein. Die Sozialdemokraten hatten den Bau der neuen Rettungswache am Europa-Kreisel in Bad Hersfeld scharf kritisiert, weil ihrer Meinung nach dadurch die Rettungszeiten in Teilen von Ludwigsau nicht mehr eingehalten werden können.

Die Sitzung der Gemeindevertretung in Ludwigsau ist wie immer öffentlich. (kai)

Kommentare