Sommerfest für die Mitarbeiter

Gute Nachrichten bei Bickhardt-Bau

Straßentheater bei den Verkehrswegebauern in Kirchheim: Das Comedy-Duo Digga & Schorsch sorgte für gute Laune beim Bickhardt-Bau-Sommerfest in Kirchheim. Foto: nh

Kirchheim. „Heute ruht die Arbeit auf den Bickhardt Baustellen", begrüßte der Vorstandsvorsitzende Ralf Schär weit über 2000 Gäste, die sich anlässlich des großen Bickhardt Bau Sommerfestes auf dem Bauhof der Unternehmenszentrale in Kirchheim eingefunden hatten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren extra aus Dresden, Neustadt in Holstein und Flörsheim angereist. Sie kamen aus Fulda, Sangerhausen und Zwickau und brachten ihre Familien mit, um bei allerbestem Sommerwetter ein paar vergnügliche und unterhaltsame Stunden im großen Kreise der Bickhardt-Bau-Familie zu verbringen.

Comedians im Blaumann 

Schon im Einlassbereich sorgten zwei neue Kollegen für reichlich Stimmung: Digga & Schorsch, zwei waschechte Comedians im Blaumann mit Tigerfellbesatz, strapazierten als Walking Act immer wieder die Lachmuskeln der Besucher. Das Musikcorps Tann marschierte über den Festplatz und sorgte für zünftige Stimmungsmusik zwischen Pop und Rock. Neben einem umfangreichen Speisen- und Kuchenangebot fanden bei den hochsommerlichen Temperaturen besonders die gekühlten Getränke reißenden Absatz.

Voll auf ihre Kosten kamen vor allem die jüngsten Besucher: Hüpfburgen, Trampolin-Bungee und ein Kletterturm waren auf dem Festplatz errichtet worden. Kindertheater und -schminken durften natürlich ebenso wenig fehlen wie ein Bagger-Simulator und ein riesengroßer Sandberg mit Schaufel und Eimer. Schließlich wird in der Baubranche dringend Nachwuchs benötigt.

Freude über Vollauslastung 

Und auch das, was der Vorstandsvorsitzende Ralf Schär, in seiner Begrüßung zu berichten hatte, sorgte allenthalben für gute Stimmung: „Die Auftragslage bei Bickhardt Bau ist gut. Es konnten zahlreiche größere Bauprojekte eingeworben werden, die schon jetzt das Fundament für die Vollauslastung in den nächsten Jahren bilden. Die von der Bundesregierung angeschobene Investitionsinitiative in die Verkehrsinfrastruktur trägt erste Früchte“, sagte Ralf Schär, der zudem an die Unternehmensgründung durch den Kirchheimer Diplom-Ingenieur Peter Bickhardt vor 45 Jahren erinnerte.

Der so angesprochene Unternehmensgründer ließ es sich nicht nehmen, ebenfalls ein Grußwort, verbunden mit dem Dank für die geleistete Arbeit, an die versammelte Bickhardt Bau-Mannschaft zu richten: „Wer feste arbeite, könne auch feste Feiern“, sagte Peter Bickhardt unter dem Beifall der großen Gästeschar, die seine Aufforderung gerne in die Tat umsetzte. (red)

Kommentare