Eisregen sorgt um Kirchheim für Behinderungen

Zwei Unfälle auf glatten Straßen

Überschlagen: Dieser Golf landete am Hattenbacher Dreieck auf dem Dach. die Fahrerin blieb unverletzt. Foto: TV-News Hessen

Kirchheim/Hattenbach/Bad Hersfeld. Der Eisregen hat am frühen Samstagmorgen die Straßen und Autbahnen in Rutschbahnen verwandelt und am Kirchheimer Dreieck für zwei Unfälle gesorgt.

Die Streudienste der Straßen- und Autobahnmeisterei waren bereits seit Freitagabend im Dauereinsatz, um die Fahrbahnen weitestgehend sicher zu machen. Troztdem kam eine Autofahrerin gegen 3.39 Uhr mit ihrem Golf auf der A5 zwischen Kirchheimer- und Hattenbacher Dreieck an der Abzweigung zur A7 auf die dort beginnende Schutzplanke, wurde in die Luft geschleudert und überschlug sich.

Der Golf rutschte auf der rechten Fahrbahn in die Tangente zur A7 und blieb auf der Standspur auf dem Dach liegen. Bei dem Unfall blieben die Fahrerin und ein Hund unverletzt. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbei geleitet. Nur wenig später, um 4.24 Uhr, verlor der Fahrer eines Hondas auf der A4 in Höhe der Eichhof Siedlung in Fahrtrichtung Osten auf der glatten Fahrbahn die Kontrolle über seinen Honda, schleuderte, prallte mehrfach gegen die Mittelschutzplanke und blieb auf dem linken Fahrstreifen an der Mittelschutzplanke liegen.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Der Verkehr in Richtung Osten wurde über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbei geführt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (yk)

Kommentare