Fest zum 80-jährigen Bestehen der Baufirma

Stutz-Mitarbeiter helfen Kindern

Über je 1150 Euro freuten sich vor dem Bürogebäude der Firma Stutz in Kemmerode am Freitagnachmittag (von links) Thomas Hüttner, Vorsitzender des Fördervereins der Gesamtschule Niederaula, Kirchheims Bürgermeister Manfred Koch, die Leiterin der Kindertagestätte Regenbogen, Brigitte Kurz und der Vorsitzende des Vereins SMOG, Erwin Maisch. Die Spenden wurden übergeben von Marlis, Hans-Georg und Björn Stutz. Foto: Löwenberger

Kemmerode. Eine Feier für Mitarbeiter und ehemalige Mitarbeiter mit ihren Familien hatte die Firma Stutz GmbH Tief- und Straßenbau aus Kirchheim-Kemmerode anlässlich ihres 80-jährigen Bestehens veranstaltet.

Ein Höhepunkt des Festes war eine Tombola mit wertvollen Preisen, um die Marlis Stutz persönlich bei Geschäftspartnern geworben hatte. Die Einnahmen aus Geldspenden und Losverkauf stockte das Unternehmen auf 3450 Euro auf, und die gingen zu gleichen Teilen an das Projekt SMOG – Schule machen ohne Gewalt, an die Kirchheimer Kindertagesstätte Regenbogen und an den Förderverein der Gesamtschule Niederaula.

Brigitte Kurz will das Geld für den Ausbau der Außenanlage und für Klettergeräte im Kindergarten nutzen, Thomas Hüttner wird die Bibliothek und die Bläserklasse der Gesamtschule unterstützen und Erwin Maisch von SMOG kann das Geld gut gebrauchen für seine Referenten, die in der Region unterwegs sind. Er bezeugte seinen Dank auch optisch mit der Übergabe eines Zertifikates. (lö)

Kommentare