Sattelzug brennt auf der A7 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld West

+

Kirchheim/Neuenstein. Vermutlich wegen eines defekten Turboladers ist am Freitag gegen 8 Uhr auf der A7 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld West die Zugmaschine eines Sattelzuges aus Lichtenstein in Brand geraten.

Vermutlich wegen eines defekten Turboladers ist am Freitag gegen 8 Uhr auf der A7 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld West die Zugmaschine eines Sattelzuges aus Lichtenstein in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilte, konnte der Fahrer den Sattelzug noch auf den Seitenstreifen lenken und die Zugmaschine unverletzt verlassen. Das Zugfahrzeug brannte komplett aus. Die Feuerwehr Kirchheim verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf den Auflieger. Während der Löscharbeiten musste die A7 in Fahrtrichtung Norden voll gesperrt werden. Erst nachdem der Löschschaum von der Fahrbahn entfernt war, konnte nach etwa 45 Minuten ein Fahrstreifen wieder frei gegeben werden. An den Fahrzeugen und der Fahrbahn entstand ein Sachschaden in Höhe von . 80 000 Euro. (jk/jce)

Kommentare