Rotkäppchenland bietet Wanderungen vom Eisenberg zum Knüllköpfchen an

Freuen sich auf die nächtlichen Touren: Im Beisein der „Freunde des Eisenbergs“ übergab Heidrun Englisch (vorne) vom Tourismusservice Rotkäppchenland die Teilnehmertickets an Bärbel Hiltrop, die Pächterin vom Berggasthof Eisenberg. Foto: nh

Kirchheim. In den kurzen Juni-Nächten gibt es diesem Jahr wieder zwei außergewöhnlichen Wanderungen durch das Rotkäppchenland.

Nach Sonnenuntergang starten die Wanderer auf dem Eisenberg mit dem Ziel, zum Frühstück am Knüllköpfchen zu sein. Mit Matthias Hucke und Gerhard Hosemann werden zwei zertifizierte Wanderführer die Gruppen durch die Nacht führen. Unterwegs gibt es nicht nur einen Mitternachtscocktail im Park in Oberaula und einen Kaffee an der Wasserfallhütte Christerode, sondern auch ein Treffen mit einem Fledermausexperten.

Fünf Stunden Wanderzeit

Die Termine sind jeweils Samstag, 18. und 25. Juni. die Strecke ist circa 22 Kilometer lang bei gut 450 Höhenmetern. Die reine Wanderzeit beträgt rund fünf Stunden.

Teilnehmertickets sind bei der Geschäftsstelle Rotkäppchenland (Schwalmstadt-Ziegenhain), den Touristinfos in Knüllwald-Remsfeld und Neukirchen, im Boglerhaus am Knüllköpfchen und im Berggasthof Eisenberg erhältlich. (red/jce)

Informationen: www.rotkaeppchenland.de

Kommentare