"Just married"

Mann vergisst Ehefrau auf Hochzeitsreise an Tankstelle

Symbolbild

Kirchheim. Auch so kann eine Ehe beginnen: Eine frisch vermählte Frau ist am Donnerstagabend von ihrem Bräutigam an der Raststätte Kirchheim zurückgelassen worden. Er hatte nicht bemerkt, dass sie das Auto während des Tankens verlassen hatte.

Gegen 22 Uhr rief die aufgeregte Frau bei der Polizei in Bad Hersfeld an. Sie habe die Tankpause an der Raststätte auf der Autobahn A 7 genutzt, um auf die Toilette zu gehen. Währenddessen zahlte gerade ihr Ehemann die Tankrechnung.

Aktualisiert um 10.35 Uhr.

Als die Braut zurückkam, war das Auto weg. Offensichtlich nahm er an, dass sie noch immer auf der Rückbank des Familienvans schlief. Und weil der Akku seines Handys leer war, konnte ihn seine Frau auch nicht telefonisch erreichen.

Die Polizei leitete eine Fahndung ein. Da das Paar Richtung Berlin unterwegs war, wurde entlang der A 4 nach einem Auto gesucht, auf dessen Heckklappe der Vorname der Braut und die Worte „Just Married“ stehen.

Doch die Suche blieb in Hessen und Thüringen ohne Erfolg. Denn der Bräutigam hatte eine nördliche Route über die A7 gewählt. Erst als er bei Braunschweig war, bemerkte er, dass seine Frau längst nicht mehr im Auto war.

Da sie nur in Kirchheim ausgestiegen sein konnte, meldete er sich bei der Polizei in Bad Hersfeld. Gegen drei Uhr in der Nacht war das frisch vermählte Ehepaar zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit glücklich vereint. (mcj)

Kommentare