Bergungsarbeiten am Kirchheimer Dreieck

A7: Sattelzug rammt Schild und Leitplanke

+
Aufgesetzt: Dieser Sattelzug rammte am Kirchheimer Dreieck ein Verkehrsschild und dann die Leitplanke,

Ein Sattelzug hat am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 7 am Kirchheimer Dreieck zunächst ein Schild und dann die Leitplanke gerammt.

Ein 31-jähriger Sattelzugfahrer  kam  zwischen dem Hattenbacher Dreieck und dem Kirchheimer Dreieck aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug ins Schlingern. In Höhe der Abfahrt der Anschlussstelle Kirchheim prallte er zunächst gegen das Hinweisschild "Abfahrt", fuhr dieses um, kam auf die abgesenkte Schutzplanke, walzte diese etwa Meter 20 m nieder und kam schließlich auf der Schutzplanke zum Stehen. Dadurch  wurde die Ölwanne der Sattelzugmaschine beschädigt, sodass  40 Liter Motoröl ausliefen. Die Ladung auf dem Auflieger (17 t Fahrzeugteile) wurden durch den Verkehrs-unfall nicht beschädigt.

Der Fahrer und seine 22-jährige Mitfahrerin wurden nicht verletzt.

Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Hönebach sichern die Unfallstelle ab und sperren bei der Bergung des verunfallten Sattelzuges zwei Fahrstreifen sowie die Abfahrt der Anschlussstelle Kirchheim in Fahrtrich-tung Kassel.

Die Feuerwehr Kirchheim ebenfalls vor Ort, um den Kraftstoff aus den Tanks abzupumpen.

Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 50.000,- Euro geschätzt. (red/jce) 

Kommentare