Zum See- und Lichterfest waren bei herrlichem Sommerwetter über 2000 Gäste nach Oberaula gekommen

Großes Spektakel am Osterteich

Prächtiges Feuerwerk: Zum See- und Lichterfest stiegen Dutzende Raketen in den Himmel über dem Osterteich. Dazu ließ die Feuerwehr Wassersäulen aufsteigen. Fotos: Döringer

Oberaula. Das bereits 37. See-und Lichterfest in Oberaula bot den über 2000 Besuchern am Samstagabend wieder ein buntes Spektakel der Extraklasse.

Der Verkehrs- und Gewerbeverein Oberaula hatte zum Fest am Osterteich eingeladen.

Märchenhaftes Licht

Auf beeindruckende Weise wurde der Osterteich in der Kerngemeinde in ein märchenhaftes Licht wie aus Tausendundeiner Nacht getaucht. Den Besuchern wurden zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten und kühle Getränke angeboten. Ein riesiger Sandhaufen wurde für die Kinder aufgeschüttet und mit Eimern, Schaufeln und Spielzeug bestückt. Neben zahlreichen Lichtern sorgte ein Lagerfeuer mit Stockbrot für stimmungsvolle Atmosphäre. Die Patenkompanie der Gemeinde Oberaula hatte mit ihren Soldaten den Aufbau des Lichterfestes umgesetzt.

Lob für Kompanie

Bürgermeister Klaus Wagner lobte den Einsatz der Ausbildungsunterstützungskompanie aus der Knüllkaserne in Schwarzenborn. Und: Das Wetter konnte kaum besser sein zum Lichterfest.

Bei Einbruch der Dämmerung begann die Lichterschau mit dem traditionellen Feuerwerk. Zeitgleich warfen die Feuerwehrleute ihre Pumpen an, um eine Wassersäule nach der anderen rhythmisch zu Musik und Feuerwerk emporsteigen zu lassen.

Tausende Kerzen

Moderne Pyrotechnik bescherte den Besuchern am Ufer ein Glanz an Lichtern. Zusätzlich zum Feuerwerk spiegelten sich viele tausend kleine Kerzen in ihren bunten Bechern auf der Wasseroberfläche des Osterteiches wider.

Von Jörg Döringer

Kommentare