Unfall A7 - LKW fuhr auf Vordermann auf

1 von 16
Am frühen Freitagmorgen kam es auf der A7 gegen 05.20 Uhr in Fahrtrichtung Süden zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen. Der Fahrer eines Sattelzuges übersah am Anstieg zum Hattenbacher Dreieck vermutlich einen langsamer vor ihm fahrenden Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus völlig zerstört und der Fahrer in dem Fahrerhaus eingeschlossen. Der Fahrer konnte erst von der Feuerwehr aus Kirchheim aus seiner misslichen Lage befreit- und dem Rettungsdienst übergeben werden.
2 von 16
Am frühen Freitagmorgen kam es auf der A7 gegen 05.20 Uhr in Fahrtrichtung Süden zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen. Der Fahrer eines Sattelzuges übersah am Anstieg zum Hattenbacher Dreieck vermutlich einen langsamer vor ihm fahrenden Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus völlig zerstört und der Fahrer in dem Fahrerhaus eingeschlossen. Der Fahrer konnte erst von der Feuerwehr aus Kirchheim aus seiner misslichen Lage befreit- und dem Rettungsdienst übergeben werden.
3 von 16
Am frühen Freitagmorgen kam es auf der A7 gegen 05.20 Uhr in Fahrtrichtung Süden zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen. Der Fahrer eines Sattelzuges übersah am Anstieg zum Hattenbacher Dreieck vermutlich einen langsamer vor ihm fahrenden Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus völlig zerstört und der Fahrer in dem Fahrerhaus eingeschlossen. Der Fahrer konnte erst von der Feuerwehr aus Kirchheim aus seiner misslichen Lage befreit- und dem Rettungsdienst übergeben werden.
4 von 16
Am frühen Freitagmorgen kam es auf der A7 gegen 05.20 Uhr in Fahrtrichtung Süden zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen. Der Fahrer eines Sattelzuges übersah am Anstieg zum Hattenbacher Dreieck vermutlich einen langsamer vor ihm fahrenden Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus völlig zerstört und der Fahrer in dem Fahrerhaus eingeschlossen. Der Fahrer konnte erst von der Feuerwehr aus Kirchheim aus seiner misslichen Lage befreit- und dem Rettungsdienst übergeben werden.
5 von 16
Am frühen Freitagmorgen kam es auf der A7 gegen 05.20 Uhr in Fahrtrichtung Süden zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen. Der Fahrer eines Sattelzuges übersah am Anstieg zum Hattenbacher Dreieck vermutlich einen langsamer vor ihm fahrenden Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus völlig zerstört und der Fahrer in dem Fahrerhaus eingeschlossen. Der Fahrer konnte erst von der Feuerwehr aus Kirchheim aus seiner misslichen Lage befreit- und dem Rettungsdienst übergeben werden.
6 von 16
Am frühen Freitagmorgen kam es auf der A7 gegen 05.20 Uhr in Fahrtrichtung Süden zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen. Der Fahrer eines Sattelzuges übersah am Anstieg zum Hattenbacher Dreieck vermutlich einen langsamer vor ihm fahrenden Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus völlig zerstört und der Fahrer in dem Fahrerhaus eingeschlossen. Der Fahrer konnte erst von der Feuerwehr aus Kirchheim aus seiner misslichen Lage befreit- und dem Rettungsdienst übergeben werden.
7 von 16
Am frühen Freitagmorgen kam es auf der A7 gegen 05.20 Uhr in Fahrtrichtung Süden zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen. Der Fahrer eines Sattelzuges übersah am Anstieg zum Hattenbacher Dreieck vermutlich einen langsamer vor ihm fahrenden Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus völlig zerstört und der Fahrer in dem Fahrerhaus eingeschlossen. Der Fahrer konnte erst von der Feuerwehr aus Kirchheim aus seiner misslichen Lage befreit- und dem Rettungsdienst übergeben werden.
8 von 16
Am frühen Freitagmorgen kam es auf der A7 gegen 05.20 Uhr in Fahrtrichtung Süden zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen. Der Fahrer eines Sattelzuges übersah am Anstieg zum Hattenbacher Dreieck vermutlich einen langsamer vor ihm fahrenden Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus völlig zerstört und der Fahrer in dem Fahrerhaus eingeschlossen. Der Fahrer konnte erst von der Feuerwehr aus Kirchheim aus seiner misslichen Lage befreit- und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Am frühen Freitagmorgen kam es auf der A7 gegen 05.20 Uhr in Fahrtrichtung Süden zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen. Der Fahrer eines Sattelzuges übersah am Anstieg zum Hattenbacher Dreieck vermutlich einen langsamer vor ihm fahrenden Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrerhaus völlig zerstört und der Fahrer in dem Fahrerhaus eingeschlossen. Der Fahrer konnte erst von der Feuerwehr aus Kirchheim aus seiner misslichen Lage befreit- und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Kommentare