Stahlträger schlitzte Ladebordwand auf

1 von 14
Kleine Ursache große Wirkung, so könnte man den Zwischenfall am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz Berfa/A5 in Fahrtrichtung Frankfurt bezeichnen. Der Fahrer eines mit Stahlträgern beladenen Sattelzuges versuchte, auf dem Parkplatz Berfa zwischen zwei parkenden Sattelzügen hindurch zu fahren. Beim Einschlagen des Lenkrades nach rechts berührte er mit einem Teil der Ladung, einem 15 Meter langen und 1,5 Tonnen schweren Stahlträger die Ladebordwand eines Sattelzuges aus dem Iran, der wegen eines Motorschadens an der Stelle abgestellt war. Vorsichtige Versuche, den Stahlträger wieder aus der Ladebordwand zu bekommen führten dazu, dass sich der Stahlträger immer weiter auf die Ladefläche des Iraners schob. Es gab nunmehr weder vor noch zurück, ohne noch größeren Schaden anzurichten. Ein Autokran wurde bestellt, um die Stahlträger zu entladen. Die Ent- und Beladeaktion wird vermutlich noch bis in die Nachmittagsstunden andauern. Die direkte LKW-Durchfahrt des Parkplatzes bleibt während der Arbeiten gesperrt.
2 von 14
Kleine Ursache große Wirkung, so könnte man den Zwischenfall am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz Berfa/A5 in Fahrtrichtung Frankfurt bezeichnen. Der Fahrer eines mit Stahlträgern beladenen Sattelzuges versuchte, auf dem Parkplatz Berfa zwischen zwei parkenden Sattelzügen hindurch zu fahren. Beim Einschlagen des Lenkrades nach rechts berührte er mit einem Teil der Ladung, einem 15 Meter langen und 1,5 Tonnen schweren Stahlträger die Ladebordwand eines Sattelzuges aus dem Iran, der wegen eines Motorschadens an der Stelle abgestellt war. Vorsichtige Versuche, den Stahlträger wieder aus der Ladebordwand zu bekommen führten dazu, dass sich der Stahlträger immer weiter auf die Ladefläche des Iraners schob. Es gab nunmehr weder vor noch zurück, ohne noch größeren Schaden anzurichten. Ein Autokran wurde bestellt, um die Stahlträger zu entladen. Die Ent- und Beladeaktion wird vermutlich noch bis in die Nachmittagsstunden andauern. Die direkte LKW-Durchfahrt des Parkplatzes bleibt während der Arbeiten gesperrt.
3 von 14
Kleine Ursache große Wirkung, so könnte man den Zwischenfall am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz Berfa/A5 in Fahrtrichtung Frankfurt bezeichnen. Der Fahrer eines mit Stahlträgern beladenen Sattelzuges versuchte, auf dem Parkplatz Berfa zwischen zwei parkenden Sattelzügen hindurch zu fahren. Beim Einschlagen des Lenkrades nach rechts berührte er mit einem Teil der Ladung, einem 15 Meter langen und 1,5 Tonnen schweren Stahlträger die Ladebordwand eines Sattelzuges aus dem Iran, der wegen eines Motorschadens an der Stelle abgestellt war. Vorsichtige Versuche, den Stahlträger wieder aus der Ladebordwand zu bekommen führten dazu, dass sich der Stahlträger immer weiter auf die Ladefläche des Iraners schob. Es gab nunmehr weder vor noch zurück, ohne noch größeren Schaden anzurichten. Ein Autokran wurde bestellt, um die Stahlträger zu entladen. Die Ent- und Beladeaktion wird vermutlich noch bis in die Nachmittagsstunden andauern. Die direkte LKW-Durchfahrt des Parkplatzes bleibt während der Arbeiten gesperrt.
4 von 14
Kleine Ursache große Wirkung, so könnte man den Zwischenfall am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz Berfa/A5 in Fahrtrichtung Frankfurt bezeichnen. Der Fahrer eines mit Stahlträgern beladenen Sattelzuges versuchte, auf dem Parkplatz Berfa zwischen zwei parkenden Sattelzügen hindurch zu fahren. Beim Einschlagen des Lenkrades nach rechts berührte er mit einem Teil der Ladung, einem 15 Meter langen und 1,5 Tonnen schweren Stahlträger die Ladebordwand eines Sattelzuges aus dem Iran, der wegen eines Motorschadens an der Stelle abgestellt war. Vorsichtige Versuche, den Stahlträger wieder aus der Ladebordwand zu bekommen führten dazu, dass sich der Stahlträger immer weiter auf die Ladefläche des Iraners schob. Es gab nunmehr weder vor noch zurück, ohne noch größeren Schaden anzurichten. Ein Autokran wurde bestellt, um die Stahlträger zu entladen. Die Ent- und Beladeaktion wird vermutlich noch bis in die Nachmittagsstunden andauern. Die direkte LKW-Durchfahrt des Parkplatzes bleibt während der Arbeiten gesperrt.
5 von 14
Kleine Ursache große Wirkung, so könnte man den Zwischenfall am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz Berfa/A5 in Fahrtrichtung Frankfurt bezeichnen. Der Fahrer eines mit Stahlträgern beladenen Sattelzuges versuchte, auf dem Parkplatz Berfa zwischen zwei parkenden Sattelzügen hindurch zu fahren. Beim Einschlagen des Lenkrades nach rechts berührte er mit einem Teil der Ladung, einem 15 Meter langen und 1,5 Tonnen schweren Stahlträger die Ladebordwand eines Sattelzuges aus dem Iran, der wegen eines Motorschadens an der Stelle abgestellt war. Vorsichtige Versuche, den Stahlträger wieder aus der Ladebordwand zu bekommen führten dazu, dass sich der Stahlträger immer weiter auf die Ladefläche des Iraners schob. Es gab nunmehr weder vor noch zurück, ohne noch größeren Schaden anzurichten. Ein Autokran wurde bestellt, um die Stahlträger zu entladen. Die Ent- und Beladeaktion wird vermutlich noch bis in die Nachmittagsstunden andauern. Die direkte LKW-Durchfahrt des Parkplatzes bleibt während der Arbeiten gesperrt.
6 von 14
Kleine Ursache große Wirkung, so könnte man den Zwischenfall am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz Berfa/A5 in Fahrtrichtung Frankfurt bezeichnen. Der Fahrer eines mit Stahlträgern beladenen Sattelzuges versuchte, auf dem Parkplatz Berfa zwischen zwei parkenden Sattelzügen hindurch zu fahren. Beim Einschlagen des Lenkrades nach rechts berührte er mit einem Teil der Ladung, einem 15 Meter langen und 1,5 Tonnen schweren Stahlträger die Ladebordwand eines Sattelzuges aus dem Iran, der wegen eines Motorschadens an der Stelle abgestellt war. Vorsichtige Versuche, den Stahlträger wieder aus der Ladebordwand zu bekommen führten dazu, dass sich der Stahlträger immer weiter auf die Ladefläche des Iraners schob. Es gab nunmehr weder vor noch zurück, ohne noch größeren Schaden anzurichten. Ein Autokran wurde bestellt, um die Stahlträger zu entladen. Die Ent- und Beladeaktion wird vermutlich noch bis in die Nachmittagsstunden andauern. Die direkte LKW-Durchfahrt des Parkplatzes bleibt während der Arbeiten gesperrt.
7 von 14
Kleine Ursache große Wirkung, so könnte man den Zwischenfall am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz Berfa/A5 in Fahrtrichtung Frankfurt bezeichnen. Der Fahrer eines mit Stahlträgern beladenen Sattelzuges versuchte, auf dem Parkplatz Berfa zwischen zwei parkenden Sattelzügen hindurch zu fahren. Beim Einschlagen des Lenkrades nach rechts berührte er mit einem Teil der Ladung, einem 15 Meter langen und 1,5 Tonnen schweren Stahlträger die Ladebordwand eines Sattelzuges aus dem Iran, der wegen eines Motorschadens an der Stelle abgestellt war. Vorsichtige Versuche, den Stahlträger wieder aus der Ladebordwand zu bekommen führten dazu, dass sich der Stahlträger immer weiter auf die Ladefläche des Iraners schob. Es gab nunmehr weder vor noch zurück, ohne noch größeren Schaden anzurichten. Ein Autokran wurde bestellt, um die Stahlträger zu entladen. Die Ent- und Beladeaktion wird vermutlich noch bis in die Nachmittagsstunden andauern. Die direkte LKW-Durchfahrt des Parkplatzes bleibt während der Arbeiten gesperrt.
8 von 14
Kleine Ursache große Wirkung, so könnte man den Zwischenfall am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz Berfa/A5 in Fahrtrichtung Frankfurt bezeichnen. Der Fahrer eines mit Stahlträgern beladenen Sattelzuges versuchte, auf dem Parkplatz Berfa zwischen zwei parkenden Sattelzügen hindurch zu fahren. Beim Einschlagen des Lenkrades nach rechts berührte er mit einem Teil der Ladung, einem 15 Meter langen und 1,5 Tonnen schweren Stahlträger die Ladebordwand eines Sattelzuges aus dem Iran, der wegen eines Motorschadens an der Stelle abgestellt war. Vorsichtige Versuche, den Stahlträger wieder aus der Ladebordwand zu bekommen führten dazu, dass sich der Stahlträger immer weiter auf die Ladefläche des Iraners schob. Es gab nunmehr weder vor noch zurück, ohne noch größeren Schaden anzurichten. Ein Autokran wurde bestellt, um die Stahlträger zu entladen. Die Ent- und Beladeaktion wird vermutlich noch bis in die Nachmittagsstunden andauern. Die direkte LKW-Durchfahrt des Parkplatzes bleibt während der Arbeiten gesperrt.

Kleine Ursache große Wirkung, so könnte man den Zwischenfall am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz Berfa/A5 in Fahrtrichtung Frankfurt bezeichnen. Der Fahrer eines mit Stahlträgern beladenen Sattelzuges versuchte, auf dem Parkplatz Berfa zwischen zwei parkenden Sattelzügen hindurch zu fahren. Beim Einschlagen des Lenkrades nach rechts berührte er mit einem Teil der Ladung, einem 15 Meter langen und 1,5 Tonnen schweren Stahlträger die Ladebordwand eines Sattelzuges aus dem Iran, der wegen eines Motorschadens an der Stelle abgestellt war. Vorsichtige Versuche, den Stahlträger wieder aus der Ladebordwand zu bekommen führten dazu, dass sich der Stahlträger immer weiter auf die Ladefläche des Iraners schob. Es gab nunmehr weder vor noch zurück, ohne noch größeren Schaden anzurichten. Ein Autokran wurde bestellt, um die Stahlträger zu entladen. Die Ent- und Beladeaktion wird vermutlich noch bis in die Nachmittagsstunden andauern. Die direkte LKW-Durchfahrt des Parkplatzes bleibt während der Arbeiten gesperrt.

Kommentare