Tolle Stimmung an beiden Tagen beim heißesten Sommermarkt in Oberaula

Feiern in tropischer Nacht

Ohne Strom und ohne Noten: Die kleine Formation der Musikgruppe „blech-Quadrat“ zog am Samstagabend über den Oberaulaer Marktplatz und eröffnete den Sommermarkt mit fetziger Musik. Fotos: Löwenberger

Oberaula. Wie gemacht für langes Feiern war die tropische Sommernacht am Samstag für die Besucher des Oberaulaer Sommermarktes.

Bei noch sengender Hitze eröffnete eine kleine Abordnung der Original-Rotkäppchenland-Musikformation „blech Quadrat“ das Fest. Ohne Strom und ohne Noten mischten sich die Musiker unters Volk und sorgten mit Schlagern, Evergreens und Gassenhauern für beste Stimmung.

Legendäre Songs

Ab etwa 20 Uhr übernahm dann das „Vierscher Ratpack“ die Bühne mit legendären Songs von Sammy Davis jr., Dean Martin und Frank Sinatra in einer Show à la Las Vegas. Anschließend sorgten „Die Ottertaler“ mit flotter Tanzmusik für Schwung, und als die letzten Besucher den Markt verließen, da dämmerte schon fast der Morgen.

Beschaulicher Sonntag

Etwas beschaulicher ging es dann am Sonntag zu. Zwar boten alle Aussteller Information und Waren feil, Tanz und Musikgruppen sorgten für Kurzweil und Unterhaltung, Essen und trinken war in Hülle und Fülle vorhanden. Bei Temperaturen von fast 40 Grad, hatte der ein oder andere potentielle Besucher aber wohl doch den Verbleib im heimisch kühlen Wohnzimmer oder einen Stehplatz im Schwimmbad dem Wettschwitzen auf dem Marktfest vorgezogen. Der Stimmung tat das keinen Abbruch und eiskaltes Wasser und schattige Plätze waren die Favoriten des Tages.

Tragische Zwischenfälle gab es zum Glück keine, und so klang der wohl heißeste Oberaulaer Sommermarkt am späten Nachmittag gemütlich aus, ehe erste Gewitter übers Land zogen und für etwas Abkühlung sorgten. (lö)

Kommentare