20.000 Euro Schaden bei Unfall auf der A4

Autobahn: Transporter überschlägt sich auf spiegelglatter Fahrbahn

+

Kirchheim. Auf der Autobahn 4 bei Kirchheim hat sich am Nikolausmorgen um 7.25 Uhr ein Transporter überschlagen. Wie die Polizei mitteilt, hatte der 51 Jahre alte Fahrer aus Gablenz (Sachsen) auf der teilweise spiegelglatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Im Steigungsbereich prallte der Opel Movano in die Schutzplanke und walzte sie auf einer Länge von etwa 50 Metern nieder. Im weiteren Verlauf überschlug sich der Transporter. Dabei bohrten sich die Stützen der Schutzplanke durch das Fahrzeugdach und verfehlten die Insassen nur knapp. Der Fahrer und seine 52-jährige Beifahrerin befreiten sich selbst aus dem Wrack. Beide erlitten bei dem Unfall Prellungen, Stauchungen. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurden sie ins Klinikum nach Alsfeld gebracht. Während der Bergungsarbeiten war die A 4 in Fahrtrichtung Kirchheim für eine Stunde komplett gesperrt. Es bildete sich ein fünf Kilometer langer Rückstau. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 20 000 Euro geschätzt. (rey)

Kommentare