Schwerer Unfall bei Kirchheim

Drei Autos fuhren ineinander

Kirchheim/Niederaula. Bei starkem Regen und dichtem Verkehr musste eine Autofahrerin auf der A7 in Höhe der Klebaer Autobahnbrücke ihre Geschwindigkeit reduzieren.

Die nachfolgenden Fahrer eines VW-Sharan und eines Mercedes bemerkten das zu spät und fuhren auf. Bei dem Unfall wurden mehrere Personen verletzt, darunter ein Kleinkind. Sie wurden mit drei Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Während der Bergungsarbeiten wurden drei von vier Fahrstreifen in Richtung Süden gesperrt Es gab lange Staus. (jk) Foto: jk

Kommentare