Flammen aus dem Motorraum

Auto an Autobahnabfahrt Kirchheim ausgebrannt

+
Rauch aus dem Motorraum: Ein Auto ist am Sonntagabend in Kirchheim abgebrannt.

Kirchheim. Glück im Unglück hatte am Sonntagabend gegen 18.45 Uhr ein Autofahrer (55) aus Sachsen. Der Mann befuhr mit seinem Fahrzeug, einem Audi die A4, in Fahrtrichtung Westen. Aufgrund des stockenden Verkehrs kam es vermutlich zu einem Motorschaden.

Andere Verkehrsteilnehmer machten den Audifahrer auf das qualmende Fahrzeug aufmerksam. Der Fahrer verließ am Kirchheimer Dreieck die Autobahn, um nach dem Schaden zu sehen. Bereits in der Abfahrt schlugen plötzlich Flammen aus dem Motorraum.

Der Fahrer wollte das Fahrzeug noch nach rechts auf eine scheinbare Wiese lenken, merkte aber im letzten Moment, das die Wiese noch von einem zwei Meter tiefen Flutgraben von der Abfahrt getrennt war. Nur durch eine Notbremsung konnte der Fahrer verhindern, dass der Audi A4 in den Flutgraben stürzte und er möglicherweise im Fahrzeug eingeschlossen wurde. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Audi bereits im Vollbrand. Der Fahrer hatte vorher sein Fahrzeug noch rechtzeitig verlassen. Während der Löscharbeiten mussten Auf- und Abfahrt zur A7 in Fahrtrichtung Süden gesperrt werden. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (yk)

Kommentare