Großbaustelle auf der Hauptstraße in Wahlshausen – Eine Spur bleibt befahrbar

Ampel regelt Ortsdurchfahrt

Engstelle: Verkehrsteilnehmer können Wahlshausen zurzeit nur einspurig durchfahren. Foto: Kimpel

Oberaula. Täglich fahren rund 4 000 Autos, Motorräder, Busse und Laster durch den Ober-aulaer Ortsteil Wahlshausen - seit vier Monaten mit Verzögerungen und Behinderungen. Denn die Hälfte der Durchfahrt ist eine Großbaustelle und nur einseitig befahrbar. Die Fahrer nehmen’s gelassen, haben sich an den Ampelverkehr gewöhnt und sind froh, dass es keine weiträumigen Umleitungen gibt.

Die Sanierung der Hauptstraße in Wahlshausen, die Bundesstraße 454, war schon seit längerer Zeit nötig, denn die Straße ist löchrig, die Fahrbahndecke marode. 2000 wurde zwar die Asphaltdecke erneuert: „Doch das begann nach kurzer Zeit zu bröckeln“, sagt Bürgermeister Klaus Wagner. Vor fünf Jahren hatten sich die Anwohner bereits beschwert.

Zwei Bauabschnitte

Jetzt wird auf einer Länge von 1,2 Kilometern die Fahrbahndecke erneuert. Das übernimmt die Verkehrsbehörde Hessen Mobil, da es sich um eine Bundesstraße handelt. Zum anderen erneuert die Gemeinde Oberaula das Abwasser- und Wassersystem mit Kanal- und Schmutzwasserleitungen sowie die Gehwege, die bis zu 30 Zentimeter breiter werden.

Die Bauarbeiten sind in zwei Abschnitte aufgeteilt. Begonnen wurde mit den ersten 600 Metern ab der Kreuzung in Richtung Gersdorf. Die Sanierung der Ortsdurchfahrt soll in diesem Bereich bis Ende November abgeschlossen sein, einschließlich der gepflasterten Gehwege und Bordsteine. „Im Idealfall ist die Baustelle über den Winter geräumt“, hofft Wagner. Nach der Winterpause erfolgt dann der zweite Abschnitt in der oberen Hälfte der Ortsdurchfahrt in Richtung Oberaula. Bei den Arbeiten werden auch die letzten oberirdischen Stromkabel verschwinden.

Viel Lob hat der Bürgermeister für die Baufirma übrig. Jede Woche gibt es eine Baubesprechung mit den Bürgern und Bauingenieuren vor Ort. „Da lassen sich auch die Einzelheiten wie Hofzufahrten gut besprechen“.

Insgesamt wird die Sanierung der Wahlshäuser Ortsdurchfahrt 1,66 Millionen Euro kosten. Davon übernimmt Oberaula 700 000 Euro für die Erneuerung des Kanalsystems und der Gehwege. Die Anlieger werden nur an der Erstellung der neuen Gehwege beteiligt, da es sich um eine Bundesstraße handelt. (ley)

Kommentare