Seniorentreff möchte Angebote auf alle Ortsteile der Gemeinde ausdehnen

In geselliger Runde treffen sich die Senioren aus Ransbach einmal im Monat im Jugendheim bei jeweils wechselnden Themenveranstaltungen. Diese Einrichtung soll alsbald auf alle Ortsteile der Gemeinde Hohenroda ausgedehnt werden. Foto: roda

Hohenroda. Unter dem Motto „Gemeinsam aktiv“ besteht der Seniorentreff Hohenroda seit nunmehr einem Jahr.

Aus diesem Anlass beschreibt Jörg Schäfer vom Sprechergremium die überparteiliche Einrichtung als geselligen Gesprächskreis ohne feste Mitgliedschaft. Das Hauptanliegen sei, der Vereinsamung älterer Menschen in der Gemeinde entgegenzuwirken. Der Seniorentreff biete hierzu Freizeitgestaltung sowie Informationen zu besonderen Lebenslagen an. Die Teilnahme an den Veranstaltungen sei kostenfrei und offen für alle Interessierte. Ziel sei es außerdem, die bereits bestehende Seniorenarbeit in Ransbach auf die ganze Gemeinde auszudehnen, erklärt Schäfer weiter.

Als Themenangebote nennt er unter anderem Volksliedersingen, Karten- und Brettspiele, sportliche Betätigung sowie Fachvorträge, Filmvorführungen und Ausflüge. Die geselligen Treffen finden jeden dritten Donnerstag des jeweiligen Monats bis auf weiteres im Ransbacher Jugendheim von 15 bis 17.30 Uhr statt. Als Kontaktpersonen stellen sich Heidrun Vollmer, Gerhard Landsiedel und Jörg Schäfer zur Verfügung.

Der nächste Seniorentreff ist für den 16. Juni angesagt. Dabei informiert die Kreisverkehrswacht über das Thema „Medikamente in Straßenverkehr“. (ha)

Kommentare