Podiumsdiskussion zur Zukunft der Kali-Industrie

1 von 36
Wie ist es um die Zukunft der Kaliproduktion an der Werra bestellt? Diese Frage scheint den Bewohnern der Region unter den Nägeln zu brennen.
2 von 36
Wie ist es um die Zukunft der Kaliproduktion an der Werra bestellt? Diese Frage scheint den Bewohnern der Region unter den Nägeln zu brennen.
3 von 36
Wie ist es um die Zukunft der Kaliproduktion an der Werra bestellt? Diese Frage scheint den Bewohnern der Region unter den Nägeln zu brennen.
4 von 36
Wie ist es um die Zukunft der Kaliproduktion an der Werra bestellt? Diese Frage scheint den Bewohnern der Region unter den Nägeln zu brennen.
5 von 36
Wie ist es um die Zukunft der Kaliproduktion an der Werra bestellt? Diese Frage scheint den Bewohnern der Region unter den Nägeln zu brennen.
6 von 36
Wie ist es um die Zukunft der Kaliproduktion an der Werra bestellt? Diese Frage scheint den Bewohnern der Region unter den Nägeln zu brennen.
7 von 36
Wie ist es um die Zukunft der Kaliproduktion an der Werra bestellt? Diese Frage scheint den Bewohnern der Region unter den Nägeln zu brennen.
8 von 36
Wie ist es um die Zukunft der Kaliproduktion an der Werra bestellt? Diese Frage scheint den Bewohnern der Region unter den Nägeln zu brennen.

Wie ist es um die Zukunft der Kaliproduktion an der Werra bestellt? Diese Frage scheint den Bewohnern der Region unter den Nägeln zu brennen. Etwa 600 Zuhörer verfolgten am Mittwochabend in der Ransbacher Großsporthalle eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der im hessischen Landtag vertretenen Parteien. Eingeladen hatte Hohenrodas Bürgermeister Andre Stenda.

Kommentare