Ordnungsamt Eiterfeld und Polizei Hünfeld suchen den oder die Täter

Unbekannte sprengen vier Verkehrsschilder in Eiterfeld

+

Unbekannte sprengten vier Verkehrszeichen an der Landesstraße zwischen Eiterfeld und Fürsteneck – Täter gesucht

Eiterfeld. In der Zeit vor dem 22. Januar haben bisher unbekannte Täter vier Verkehrszeichen an der Landesstraße zwischen Eiterfeld und Fürsteneck von einem Rohrpfosten gesprengt. Hierzu hatten sie offensichtlich zwischen jeweils zwei am gleichen Rohrpfosten montierten Verkehrszeichen 314-50 (Parkplatz) und 1000-10 (Hinweispfeil links bzw. rechts) Sprengladungen angebracht und diese gezündet.

Eines der Verkehrszeichen wurde mehr als 50 Meter entfernt auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Feld in Fahrtrichtung Fürsteneck gefunden. Das Verkehrszeichen trägt die typischen Merkmale einer Ausbeulung in Folge einer Detonation nach Sprengstoffeinsatz. Die Sprengung hat für  Verformung und Ausbeulung von über 13 Zentimeter Tiefe an dem Aluschild gesorgt. Auf diese Art und Weise wurden insgesamt vier Verkehrszeichen zerstört. Der materielle Gesamtschaden beträgt etwa 300 Euro. Eines der Verkehrszeichen befand sich noch teils abgerissen am Rohrpfosten. Von zwei weiteren Verkehrszeichen fehlt derzeit noch jede Spur. Lediglich die Verschraubungen blieben am Rohrpfosten zurück.

Entdeckt wurde der Schaden durch eine Streckenkontrolle von Hessen Mobil. Die Marktgemeinde Eiterfeld hat als Eigentümerin der Verkehrszeichen Strafanzeige gegen Unbekannt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung gestellt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Hünfeld unter Telefon 06652/96580 oder das Rechts- und Ordnungsamt in Eiterfeld unter 06672/929926. (red/rey)

Kommentare