Rollenwechsel in Hohenroda: Konstituierende Sitzung verlief harmonisch

Vereidigt: (von links) stellvertretender Gemeindebrandinspektor Reinhold Axt, Gemeindebrandinspektor Patrick Fröhlich und Gemeinde-Jugendfeuerwehrwartin Stephanie Hugo. Foto: jce

Oberbreitzbach. Worte des Propheten Jeremia hatte Hohenrodas Bürgermeister Andre Stenda für die Eröffnung der konstituierenden Sitzung der Hohenrodaer Gemeindevertretung ausgewählt. „Suchet der Stadt bestes“, zitierte der Rathauschef die entsprechende Bibelstelle und ersetzte „Stadt“ durch „Gemeinde“.

Stenda appellierte an das „Wir-Gefühl“ der Hohenrodaer, Ortsteildenken dürfe keinen Platz haben. Dem Wunsch nach konstruktiver Zusammenarbeit folgten an diesem Abend auch die neuen Gemeindevertreter. Für die Besetzung der Ämter und Gremien hatten sich die Fraktionen auf gemeinsame Kandidatenvorschläge geeinigt, die allesamt die einstimmige Zustimmung fanden. Dabei spiegeln sich die geänderten Mehrheitsverhältnisse – die SPD ist zwar noch stärkste Kraft, hat aber die absolute Mehrheit verloren – auch in personellen Veränderungen wieder. So wurde der langjährige erste Beigeordnete Hans-Albert Pfaff (SPD) aus Ransbach zum neuen Vorsitzenden der Gemeindevertretung gewählt. Vertreten wird er von Karsten Kimpel (FWH), Uwe Berk (CDU) und Rita Schneider (FDP). Zur Schriftführerin bestimmte das Parlament Sabine Frank sowie Kerstin Hugo-Rudolph und Nadine Wahl-Mausehund als ihre Stellvertreterinnen. Alle sind Mitarbeiterinnen der Gemeindeverwaltung.

Neuer erster Beigeordneter ist der 32-jährige Stefan Kümmel (FWH) aus Mansbach. Als weitere Beigeordnete gehören dem Gemeindevorstand Katja Nennstiel (FWH) aus Ausbach, Ferdinand Schwab (SPD), Reinhard Rüger (SPD, beide aus Ransbach) und Karina Peter (SPD) aus Ausbach sowie Hans Werner Hock (CDU) aus Oberbreitzbach und Norbert Graus (FDP) aus Mansbach an. Die ehrenamtlichen Vertreter des Bürgermeisters waren an diesem Abend nicht die einzigen, die ihren Amtseid ableisteten und ihre Ernennungsurkunden erhielten.

Auch die neuen Führungskräfte der Feuerwehren wurden ins Amt eingeführt. Auch hier hatte es einen Rollenwechsel gegeben: Neuer Gemeindebrandinspektor ist Patrick Fröhlich, sein Vorgänger Reinhold Axt ist zugleich sein Nachfolger als Stellvertretetender Gemeindebrandinspektor. Stephanie Hugo bleibt weiterhin Gemeindejugendfeuerwehrwartin (unsere Zeitung berichtete). Fotos: Roda

Kommentare