Vereine des Musikbundes Vorderrhön präsentierten sich beim Wertungsspielen

Märsche, Pop und Polkas

Die sechs Vereine des Musikbundes Vorderrhön, hier das Musikcorps Ufhausen, stellten beim Wertungsspielen im Bürgerhaus Eiterfeld ihr Können unter Beweis. Foto: Marius Auth

Eiterfeld. Seit vier Jahrzehnten ist das Wertungsspielen der Vereine des Musikbundes Vorderrhön vor Ostern eine gute Möglichkeit, professionelles Feedback vom Experten zu bekommen.

Im Musikbund Vorderrhön sind sechs Vereine zusammengefasst: der Musikverein Wölf, die Blaskapelle Dammersbach, das Musikcorps Ufhausen, der Orchesterverein Eiterfeld, die Trachtenkapelle Großentaft und die Tonica Mackenzell.

Richter im Publikum

Zum Wertungsspielen, das dieses Jahr im Bürgerhaus von Eiterfeld stattfand, durfte jeder Verein mehrere Stücke auswählen, die das spielerische Können widerspiegeln. Im Publikum saßen neben Freunden und Bekannten Wertungsrichter, die jedes Detail registrierten: Stimmen Einsatz und Akzentuierung, passt die Darbietung zum Musikgenre? „Die Wertungsrichter sind allesamt Profis mit langjähriger Musikpraxis, erklärt der Vorsitzende des Musikbundes, Josef Riedl, der das Wertungsspielen vor vier Jahrzehnten ins Leben gerufen hat. Die Stücke der sechs Vereine unterschieden sich in Stimmung und Genre, orientalische und rockiger Sound überraschten und sorgten für einen unterhaltsamen Abend.

Der Reinerlös des Abends ging in diesem Jahr an ein Kinderheim in Chile.

Von Marius Auth

Kommentare