Umstellung würde rund 240.000 Euro kosten

Eiterfelder Gemeindevertretung berät über Haushalt und Wasserzähler

+

Eiterfeld. Die Beratung und Beschlussfassung des im Dezember von Bürgermeister Hermann-Josef Scheich eingebrachten Haushalts für 2016 steht im Mittelpunkt der nächsten Gemeindevertretersitzung in Eiterfeld am Donnerstag, 21. Januar.

Beginn ist um 19.30 Uhr im alten Amtsgerichtsgebäude.

Weitere Themen sind unter anderem das Haushaltssicherungskonzept, der Jahresabschluss 2012 und die Wasserversorgung in der Marktgemeinde. So soll im Rahmen interkommunaler Zusammenarbeit zwischen 2016 und 2020 eine Umstellung auf elektronische Ultraschallhauswasserzähler mit Funkauslesung stattfinden. Die Kosten dafür würden rund 240 000 Euro betragen und müssten entsprechend in den Haushalten der kommenden Jahre bereitgestellt werden. (red/nm)

Kommentare