Hohenroda erhält Geld vom Land Hessen für gleich drei Dorferneuerungsprojekte

Zuschuss für den Dorfanger in Oberbreitzbach

+
Zentraler Treffpukt: Im Beisein von Oberbreitzbacher Bürgern und und Vertretern der Hohenrodaer Gemeindegremien präsentieren (Mitte von links) Landschaftsarchitektin Ute Trombach, Ortsvorsteher Frank Altmüller, Landrat Dr. Michael Koch und Bürgermeister Andre Stenda den Gestaltungsplan für die neue Dorfmitte.

Oberbreitzbach. Bewilligungsbescheide des Landes Hessen gleich im Dreierpack für die Dorferneuerung in Hohenroda brachte Landrat Dr. Michael Koch mit zum Übergabetermin in Oberbreitzbach.

Dort soll nach den Plänen der Landschaftsarchitektin Ute Trombach die Ortsmitte neu gestaltet werden. Vorgesehen ist eine Grünflächenanlage mit Sitzgelegenheiten sowie einer aufgelockerten Baum- und Heckenbepflanzung. Priorität hat dabei laut Bürgermeister Andre Stenda ein möglichst geringer Kosten- und Pflegeaufwand.

Das Projekt in Oberbreitzbach ist mit knapp 18 300 Euro kalkuliert, wovon 11 500 Euro als Landeszuschuss gewährt werden. Laut Trombach wird das Konzept im Rahmen der Dorferneuerung als so genanntes Wiesenband auch in den Ortsteilen Ausbach und Mansbach umgesetzt.

Einen weiteren Zuschuss von 10 500 Euro gibt das Land für eine neue Bedachung auf dem Zentralkindergarten in Ausbach. Das bisherige Flachdach wurde als nicht mehr sanierungsfähig erkannt und wird nun durch eine Konstruktion mit leicht geneigten Flächen ersetzt. Die Gesamtinvestitionen hierfür sind mit 16 600 Euro geplant. Der dritte vom Landrat übergebene Bewilligungsbescheid bezieht sich auf das Oberbreitzbacher Dorfgemeinschaftshaus. Hierfür soll ein Folgenutzungskonzept entwickelt werden. Das Gebäude steht bis auf den Bürgersaal weitgehend leer. Das Förderprojekt wird bei 7140 Euro Gesamtvolumen mit 4500 Euro bezuschusst und hat eine möglichst mehrfunktionale Verwendung zum Ziel. (roda)

Kommentare