Mit der Linie 360 nach Bad Hersfeld

Eiterfeld finanziert Buslinie mit 8000 Euro pro Jahr

+

Eiterfeld. Der Gemeindevorstand der Marktgemeinde Eiterfeld hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, die seit 2008 bestehende Finanzierungsvereinbarung mit dem Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) über den Betrieb der Buslinie Eiterfeld-Bad Hersfeld (Linie 360) bis zum 9. Dezember 2023 zu verlängern.

Das gibt Eiterfelds Bürgermeister Hermann-Josef Scheich in einer Pressemitteilung bekannt. Die Marktgemeinde werde sich wie bisher mit 8000 Euro jährlich an den Gesamtkosten beteiligen.

Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 wird der Fahrplan auf der Strecke Eiterfeld-Arzell-Buchenau-Hauneck-Bad Hersfeld weiter ausgeweitet (wir berichteten). Künftig wird es auf dieser Strecke montags bis freitags acht Hin- und Rückfahrten geben statt bisher sieben. Samstags gibt es neuerdings sieben Hin- und Rückfahrten. Neu seien auch sechs Verbindungen mit dem AnrufSammelTaxi (AST) zwischen Eiterfeld-Arzell-Buchenau und Bad Hersfeld an Sonn- und Feiertagen, berichtet Scheich. (red/nm)

Kommentare