Werratalschüler präsentierten verschiedene Themen beim akademischen Abend

Von Piraten und Abgasen

Abenteuer oder Lebenszweck: Über das Thema „Piraterie“ referierten Svenja Koch und Laura Hahn beim akademischen Abend der Werratalschule und erkannten Ursprünge bereits im Altertum. Foto: Roda

Heringen. Mit Vorträgen sowie Präsentationen begleiteten die Schüler der Werratalschule Heringen das Publikum beim 13. akademischen Abend auf einer Entdeckungsreise durch neue Wissenswelten.

Dabei hatten sich Svenja Koch und Laura Hahn „Piraterie“ als Thema ausgesucht. Beginnend im Altertum über das Mittelalter und die frühe Neuzeit mit dem auch oft als Filmheld bekannten Piraten Francis Drake bis zu den medienwirksamen Vorfällen am Horn von Afrika spannten sie das Freibeutertum zwischen die Begriffe Freiheitsideal und Machtpolitik.

Waffen und Gewalt

Weniger filmreif, aber trotzdem oft in den Medien präsent sind die Massenerschießungen in den USA. In englischer Sprache vortragend, wies Emily Dammer in diesem Zusammenhang auf die liberalen amerikanischen Waffengesetze hin und stellte den Unterschied zu Deutschland gegenüber.

Waffen und Gewalt setzt auch der Islamische Staat (IS) in seinem Herrschaftsgebiet ein. David Arpon und Jan-Philipp Finkler erklärten Herkunft sowie Aufbau und Ziele der Terrororganisation, bezweifelten jedoch deren religiöse Motive. Auch das Stauffenberg-Attentat während des 2. Weltkriegs bezog seine Handlung auf ein Terrorregime. Sabrina Liebsch und Sarah Gilbert dokumentierten Mitläufertum und späteren Sinneswandel sowie den heutigen Heldenepos des Attentäterkreises.

Noch tiefer in die Geschichte tauchten Sarah Reichhardt sowie Saskia Schäfer mit der „Lebensweise der Stoa“ ein und brachten deren Ursprünge in der griechischen Philosophie mit heutigen Lebensmaximen in Verbindung.

Gleichfalls ein Thema mit Gegenwartsbezug ist die Präimplantationsdiagnostik. Deren medizinisch biologischen Vorgang sowie den ethisch moralischen Gesellschaftsdiskurs erläuterten Dorothea Rode und Holly Seifert in ihrem Beitrag. Darüber hinaus nahm sich Niklas Bein des aktuellen Themas „Katalysatoren“ an und erklärte neben der chemischen Umwandlung der Motorabgase auch die schädlichen Auswirkungen auf Mensch und Klima. Christian Leimbach sowie Kim Hunecke-Ruckel moderierten den akademischen Abend, der von Nicola Bursac, Celine Lämmerhirt und Daniel Laber musikalisch umrahmt wurde. (ha)

Kommentare