Mann wollte nicht betrunken Auto fahren

Vorfall in Thüringen: Krankenwagen als Taxi missbaucht

Berka. Ein 30-jähriger angetrunkener Mann hat am frühen Sonntagmorgen in Berka (Wartburgkries) über Notruf einen Rettungswagen gerufen. Er wollte nicht betrunken Auto fahren.

Wie die Polizei mitteilte, gab er an, ein medizinisches Problem zu haben. Als die Retter vor Ort waren, fanden sie den angetrunkenen Mann in seinem Auto sitzend, kerngesund vor. Den Sanitätern gegenüber äußerte er, dass er nur nicht wisse, wie er nach Hause kommen soll. „Wenigstens wollte er in seinem Zustand nicht selbst fahren, allerdings erwartet ihn nun ein Ermittlungsverfahren wegen Notrufmissbrauchs“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizeiinspektion Eisenach.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion