Umleitung wegen Sperrung des Bahnübergangs

Bus 330 fährt nicht alle Haltestellen an

Heringen/Obersuhl. Aufgrund einer Sperrung des Bahnübergangs der Landesstraße L 3255 in Heringen muss die Buslinie 330 (Bad Hersfeld – Heringen – Obersuhl) der Rhönenergie Bus GmbH von Freitag, 12. August, bis Sonntag, 21. August, umgeleitet werden.

In Heringen können die Haltestellen „Wölfershäuser Straße“, „Bahnhof“, „Werk Wintershall“ und „Friedrich-Ebert-Platz“ in dieser Zeit nicht bedient werden.

Haltestelle „Am Anger“

Fahrgäste werden gebeten, die nächstgelegene Haltestelle „Am Anger“ zu nutzen. Ebenfalls genutzt werden kann auch die Haltestelle „Abzweig Wölfershausen“. Dort halten die Busse der Linie 330 montags bis freitags zwischen 6 und 20 Uhr.

Wegen des geänderten Fahrtweges kann die Haltestelle „Herfaer Straße“ im Stadtteil Wölfershausen nicht bedient werden. Außerdem wird montags bis freitags vor 6 Uhr und nach 20 Uhr sowie am Wochenende ganztägig nur die Haltestelle „DGH“ bedient. Von Bad Hersfeld kommend hält zu diesen Zeiten der Bus in Wölfershausen nur bei Bedarf, die Fahrgäste werden gebeten, ihren Ausstiegswunsch dem Busfahrer mitzuteilen.

Unabhängig davon ist derzeit am Ortsausgang von Heringen nach Leimbach die Landesstraße L 3172 halbseitig gesperrt. Deshalb kann die Haltestelle „Unter der Hanacht“ seit dem 27. Juli bis zum 30. September nicht bedient werden. Fahrgäste der Buslinie 330 können als Ersatz die Haltestelle „Petersstraße“ nutzen, Fahrgäste der Linie 331 nutzen die nahegelegene Haltestelle „Leimbacher Straße“.

Weitere Informationen: Fahrplanauskünfte und Antworten auf alle weiteren Fragen rund um Bus und Bahn in Nordhessen gibt es unter www.nvv.de oder beim NVV-Servicetelefon unter 08 00 / 9 39 08 00 (gebührenfrei vom Handy und Festnetz). (red/fis)

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare