Gemeindevertreter tagen

Radweg und Bahnhof in Neukirchen auf der Tagesordnung

Neukirchen. Zu ihrer nächsten Sitzung kommen die Haunetaler Gemeindevertreter am Dienstag, 20. September, um 20 Uhr im Bürgerhaus in Neukirchen zusammen.

Themen sind unter anderem die Beschilderung des Haunetalradwegs, für die eine überplanmäßige Ausgabe in Höhe von rund 6850 Euro anfällt, sowie die Kennzeichung der Flucht- und Rettungswege und die Notbeleuchtung des Bürgerhauses. Diese wiesen erhebliche Mängel auf, die innerhalb von drei Monaten beseitigt werden müssten. Die Kosten von rund 10 500 Euro könnten über Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer finanziert werden, teilt Bürgermeister Gerd Lang mit.

Weiterhin geht es um die Aufnahme in das sogenannte Integrierte Kommunale Entwicklungskonzept (IKEK). Die SPD hat wie angekündigt einen Antrag zur Prüfung und Planung einer Rark-and-Ride-Anlage mit Buswendeschleife am Bahnhof Neukirchen eingereicht.

Geehrt werden sollen am Dienstag ausgeschiedene Mandatsträger. (red/nm)

Kommentare