Bürgermeister reagiert auf Gerüchte

Gewerbegebiet Neukirchen: Erde dient der Erschließung

Gewerbegebiet Neukirchen Nord
+
Da stand das Werbeschild noch: Das Gewerbegebiet Neukirchen sorgt mal wieder für Gerüchte.

Neukirchen. Haunetals Bürgermeister Gerd Lang reagiert auf in der Gemeinde kursierende Gerüchte zu Erdanhäufungen im Gewerbegebiet Nord in Neukirchen und teilt in einer Pressemitteilung mit, dass die am Rande der Fläche gelagerte Erde für die Erschließung des Gebiets benötigt und demnächst verbaut wird.

„Diese Erde ist auch nicht kontaminiert“, kontert Lang solchen Gerüchten und Anfragen besorgter Bürger bei der Verwaltung. Das würden Gutachten bestätigen und gelte auch für bereits dort verbauten Boden. Woher die Gerüchte um angeblich belastete Erde kommen, könne er sich auch nicht erklären, so Lang.

Werbeschild wird ersetzt

Bei der von der Baufirma angelieferten „externen“ Erde handele es sich um einen Vorrat, der je nach Wetterlage in Kürze verbaut werden soll, erläuterte der Bürgermeister auf Nachfrage. Zu den nächsten Erschließungsmaßnahmen für das umstrittene Gewerbegebiet zählen der Straßenbau, die Kanalisation und das Regenrückhaltebecken. Auch die vor einigen Monaten vom Wind zerstörte Werbefläche soll laut Bürgermeister in Kürze ersetzt und wieder aufgestellt werden. (red/nm)

Kommentare