32-Jähriger war zwölf Jahre lang Büroleiter verschiedener CDU-Politiker - Zuletzt bei Helmut Heiderich

CDU-Kreisvorsitzender Timo Lübeck wird Verbands-Referent

+
Timo Lübeck, CDU-Kreisvorsitzender, wechselt den Job.

Haunetal. Timo Lübeck, Kreisvorsitzender der CDU Hersfeld-Rotenburg, wechselt den Job und verlässt den CDU-Bundestagsabgeordneten Helmut Heiderich.

Gleich zwei neue berufliche Herausforderungen warten auf Timo Lübeck: Der Kreisvorsitzende der CDU Hersfeld-Rotenburg wird künftig als Referent für Finanz- und Steuerpolitik bei der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) tätig sein. Außerdem übernimmt der 32-jährige Haunetaler die Position des Referenten für Mittelstands- und Handwerkspolitik beim Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen (VbU).

Beide haben ihren Sitz in Frankfurt/Main. Seinen Hauptwohnsitz in Haunetal wird Lübeck trotzdem behalten, auch auf seine Aktivitäten in der Kommunalpolitik habe der Jobwechsel keine Auswirkungen, teilte der 32-Jährige auf Nachfrage mit, der bisher regelmäßig nach Berlin gependelt ist. "Die Distanz verringert sich also", so Lübeck, der trotzdem ein Zimmer in Frankfurt nutzen wird. Seit der jüngsten Kommunalwahl sitzt Lübeck auch in der Haunetaler Gemeindevertretung.

Die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) vertritt die Interessen von 73 Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden, in denen 150.000 hessische Unternehmen mit 1,5 Millionen Beschäftigten Mitglied sind, gegenüber Politik und Öffentlichkeit, erklärt Lübeck. Die VhU ist die Dachorganisation der freiwillig organisierten hessischen Wirtschaft und Landesvertretung des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Dem Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen (VbU) gehören 1100 Baubetriebe aus allen Sparten des Bauhauptgewerbes an. Er vertritt als freiwilliger Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die Interessen seiner Mitglieder in allen wirtschaftlichen, sozialpolitischen und fachtechnischen Angelegenheiten. Zudem engagiert er sich auf dem Gebiet der Berufsaus- und -weiterbildung. Die Mitglieder sind zudem regional in Bezirksstellen und Innungen eingebunden. Zuständiger Obermeister der Bauhandwerksinnung für den Kreis Hersfeld-Rotenburg ist Klaus Stöcker.

Timo Lübeck war in den vergangenen  zwölf Jahren als Büroleiter verschiedener CDU-Politiker im Berliner Abgeordnetenhaus, im Bundesministerium der Verteidigung und im Deutschen Bundestag beschäftigt - zuletzt beim heimischen Bundestagsabgeordneten Helmut Heiderich. Seit 2014 ist Lübeck Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Hersfeld-Rotenburg und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion. (red/nm)

Kommentare