Erheblicher Sachschaden - Fahrzeug hatte für Beschilderung gehalten

Unfall auf der neuen B27 in Hauneck

Unterhaun. Zu einem Auffahrunfall mit teils erheblichem Sachschaden ist es am Mittwochmittag auf der neuen B27 gekommen.

Eine Pkw-Fahrerin aus Hünfeld, ein Fahrer aus Schenklengsfeld und ein Fahrer aus Haunetal waren laut Polizei in genannter Reihenfolge auf dem neuen Verkehrsabschnitt zwischen Hauneck-Sieglos und Hauneck-Unterhaun in Richtung Bad Hersfeld unterwegs.

Am rechten Fahrbahnrand befand sich, vorschriftsmäßig abgesichert und beleuchtet, ein Fahrzeug zwecks Ausschilderung/Markierung des neuen Bundesstraßenabschnitts.

Die drei Autos mussten somit über nach links ausweichen, um vorbei zu fahren. Die Hünfelderin verringerte beim Vorbeifahren ihre Geschwindigkeit, der nachfolgende Schenklengsfelder konnte rechtzeitig abbremsen. Der Pkw-Fahrer aus Hauneck jedoch fuhr auf das voranfahrende Auto auf und schob dieses auf den Pkw der Hünfelderin. An allen Fahrzeugen entstand teils erheblicher Sachschaden. Sachschaden insgesamt: 11.000 Euro. (red/nm)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare