Kooperation mit Online Systemlogistik - Bis Ende 2016 wird ein Konzept erarbeitet

24plus denkt über Fusion nach

+
24plus in Hauneck

Hauneck. Die beiden Stückgutkooperationen 24plus Logistics Network mit Sitz und Zentralhub in Hauneck und Online Systemlogistik aus Paderborn planen einen weiteren Schritt im Rahmen ihrer seit November 2014 bestehenden strategischen Zusammenarbeit. Bis Jahresende 2016 soll ein Konzept für eine Fusion erarbeitet werden. Dies sei der folgerichtige Schritt der bisherigen Zusammenarbeit, heißt es in einer Pressemitteilung beider Unternehmen.

Bei einem möglichen Zusammenschluss würde ein europaweites Stückgutnetz mit annähernd 150 Partnern entstehen, in dem jährlich ein Sendungsvolumen von rund zehn Millionen Stückgutsendungen mit einer Jahrestonnage von 2,8 Millionen Tonnen bewegt wird.

„Das Ergebnis ist offen, aber wir alle sind vom Wunsch getragen, unsere Zusammenarbeit zu intensivieren“, sagt Peter Baumann, Geschäftsführer von 24plus. Das Fusionskonzept werde gesellschaftsrechtliche sowie organisatorische und technische Belange umfassen.

Die 24plus Logistics Network GmbH und Co. KG wurde 1996 gegründet und hat im Verbund rund 5500 Mitarbeiter. Am Standort Hauneck sind knapp 100 Mitarbeiter beschäftigt. Die Online Systemlogistik GmbH ist ein Jahr älter und hat etwa 5600 Mitarbeiter im Verbund.

„Durch eine Fusion wären keine Arbeitsplätze gefährdet, im Gegenteil“, betont 24plus-Geschäftsführer Peter Baumann. Alle Mitarbeiter seien darüber auch bereits informiert worden.

Zuletzt wurden die Fortbildungswerke beider Netzwerke in einer gemeinsamen 24plus-Online-Academy vereinigt. Das Bildungswerk soll bei einer möglichen Fusion auch ein Schulungsprogramm entwickeln, um die Partner auf das Zusammenwachsen vorzubereiten. (red/nm)

Kommentare