Theatergruppe Ober- und Unterstoppel spielt „Schneewittchen“ auf dem Stoppelsberg

Zwerge erobern die Ruine

Theater im historischen Gemäuer: Die Mitglieder der Theatergruppe Ober- und Unterstoppel spielen das Stück „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ in der Burgruine Hauneck. Foto: nh

Oberstoppel. Die Theatergruppe Ober- und Unterstoppel führt am 17. und 18. Juli das Stück „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ in der Burgruine Hauneck auf.

Die Gruppe verspricht Ambiente, Gesellschaft, Essen und Trinken und Spaß. All das werde den Gästen seit 17 Jahren auf dem Stoppelsberg geboten. Auch in diesem Jahr haben sich die Theaterfreunde wieder zusammengesetzt, geprobt und geübt, um in gewohnter Weise einen unvergesslichen Abend für Jung und Alt zu bereiten. „Im vergangenen Jahr fiel unsere Aufführung leider mit der Fußballweltmeisterschaft und einem Spiel unserer Nationalmannschaft zusammen. Dass wir trotzdem mehrere hundert Gäste hatten, macht uns stolz“, so der diesjährige Zwergenchef Christoph Funk.

In ehrenamtlicher Arbeit und mit viel Liebe fürs Detail wird die Burgruine Hauneck jedes Jahr von den vielen freiwilligen Helfern hergerichtet und dekoriert. „Wir möchten an dieser Stelle auch den vielen freiwilligen Helfern danken. Ohne sie könnten wir die viele Arbeit im Vorfeld der Aufführungen nicht leisten“, äußerte Schauspielerin Dagmar Hubenthal.

16 Schauspieler

Zum Ensemble gehören 16 Ober- und Unterstoppler. Besonders erfreut sind die Verantwortlichen, dass knapp die Hälfte der Schauspieler unter 25 ist. Die Aufführungen finden am Freitag, 17. Juli, und an Samstag, 18. Juli, in der Burgruine Hauneck bei Oberstoppel statt. „Wir empfehlen Taschenlampen und warme Kleidung, denn gespielt wird unter freiem Himmel“, so Möchtegern-Zwerg Burkhard Keth. Einlass ist ab 19.30 Uhr, der Vorverkauf hat begonnen.

Vorverkaufsstellen sind die Tankstelle Oberhaun, das Schuhhaus Zentgraf in Arzell, der Edeka-Markt Fürstenberg in Neukirchen und der Raiffeisenmarkt Burghaun. (red/jce)

Hintergrund

Kommentare