Phantasia-Tag in Haunetal-Oberstoppel machte Eltern und Kindern viel Spaß

Da wird Papa wieder jung

Phantasia-Tag an der Villa Phantasia in Oberstoppel: Jürgen Jordan bot zwischen den Vorführungen des Marionetten-Theaters immer wieder Singspiele für die Kinder an. Diese machten gerne mit. Fotos: Desoi

Oberstoppel. Ein Sommer Highlight sollte man nicht verpassen: Am erste Sonntag in den Sommerferien mit Kind und Kegel zur Villa Phantasia nach Oberstoppel. Die Inhaber Rainer Reul und seine Frau Sabine haben neben vorzüglichem Mittagsmahl und einer großen Auswahl an Kuchen ein großartiges Kulturprogramm angeboten. Zwischen 10 und 18 Uhr gab es viel zu erleben.

Wer sich kreativ betätigen wollte konnte unter dem Motto „Indianer“ malen, singen, spielen und diverse typische Indianer-Gegenstände basteln wie Traumfänger, Regenrohre, Ketten und vieles mehr. Das macht nicht nur den Kindern Spaß.

Absolute Attraktion war das Marionettentheater Kistenhausen aus Schweben. Jürgen und Sabine Jordan führten zu eigener Musik und Text die Geschichte von „Hexe Zwiebel und Räuber Franz“ auf. Auch Hexen werden älter und dann gelingt nicht mehr alles und viele Zaubersprüche gehen daneben. Wie gut, dass die Kinder ordentlich aufgepasst haben und die korrekten Zaubersprüche aufsagen konnten. Dabei wurde auch so mancher Erwachsene wieder zum Kind und machte nach Herzenslust mit.

Von Christa Desoi

Kommentare