Großes Konzert mit Chor „Cäcilia“, Orgel, Blechbläser- und Klarinettenensembles

Weihnachtsfreude für alle

Mit einer Fülle von Weihnachtsliedern begeisterte der Chor „Cäcilia“ Eiterfeld unter der Leitung von Stefanie Weber-Huff bei seinem großen Konzert in der Eiterfelder Kirche. Fotos: Desoi

Eiterfeld. Mit besinnlichen Liedern und festlichen Weisen stimmte der gastgebende Chor „Cäcilia“ Eiterfeld unter Leiterin Stephanie Weber- Huff bei seinem großen Konzert in der Kirche St. Georg auf die kommende Weihnachtszeit ein. Ganz besonders viel Applaus gab es für die Lieder aus der Wössener Weihnachtsmesse.

Dechant Markus Blümel freute sich über eine übervolle Kirche und begrüßte die Konzertbesucher herzlich: „Freut Euch... Noch einmal sag‘ ich Euch, freut Euch. Denn der Herr ist nahe.“ Diese fast 2000 Jahre alte Aufforderung des Apostels Paulus passte vortrefflich zu dem vorweihnachtlichen Konzert.

Blechbläser und Klarinetten

Weitere Mitwirkende waren: Das Blechbläser-Ensemble unter Leitung von Christopher Dehl, das Klarinetten-Ensemble unter Leitung von Franz Hohmann sowie Johannes Hodes an der Orgel.

Obwohl es üblich ist, in Kirchenkonzerten nur einen lang anhaltenden Schlussapplaus zu spenden, gab es nach jedem Musikstück einen heftigen Zwischenapplaus. Die Eiterfelder ließen die Musikanten erst nach einer Zugabe des Chores „Cäcilia“ von der Bühne. Nach dem harmonischen „Weihnachts-Wiegenlied“ war endgültig Konzertende.

Auf die Akteure wartete noch eine interne Weihnachtsfeier, organisiert durch den Gesangverein „Cäcilia“ im Amtsgericht.

Von Christa Desoi

Kommentare