Viele Eiterfelder Straßen sind am Sonntag, 15. September, gesperrt – Parkplätze gibt es nur am Ortsrand

Umleitungen wegen Matthäusmarkt

Eiterfeld. Wegen des Matthäusmarktes am Sonntag, 15. September, in Eiterfeld werden die Straßen Am Amtsgericht und die Bahnhofstraße (Landesstraße 3170) auf dem Abschnitt zwischen der Kreuzung mit der Hünfelder Straße (Landesstraße 3171) in der Ortsmitte von Eiterfeld und der Einmündung in die Siedlungsstraße an diesem Tag in der Zeit von 7 Uhr bis 21 Uhr voll gesperrt.

Auch die Parkplätze am Amtsgerichtsgebäude und am Rathaus werden gesperrt. Die Umleitung für den Durchgangsverkehr in der Bahnhofstraße erfolgt über die Fürstenecker Straße , die Lindenallee und die Siedlungsstraße.

Die Besucher des Matthäusmarktes werden gebeten, die Parkplätze Zum Melm, im Freizeitgelände Am Hain, Am Badepark, im Gewerbegebiet und am Busbahnhof zu benutzen. Die An- und Abfahrtsstrecken werden entsprechend ausgeschildert. An den Sperrpunkten werden Einweiser eingesetzt.

Außerdem können Kraftfahrzeuge in den Straßen der angrenzenden Wohngebiete geparkt werden, teilt das Rechts- und Ordnungsamt mit. Dessen Mitarbeiter weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass ein Seitenabstand von mindestens drei Metern zwischen parkenden Fahrzeugen als Rettungsgasse freizuhalten ist. Innerhalb der ausgeschilderten Umleitungsstrecke werde am 15. September außerdem beidseitig ein Haltverbot angeordnet, um Rettungs- und Einsatzfahrzeugen ungehinderte Durchfahrt zu gewähren. (red/nm)

Kommentare