Erlös der Laufveranstaltung „Wehrda rennt“ soll krebskranker Frau zugute kommen

Schritt für Schritt helfen

Der Erlös von „Wehrda rennt“ soll in diesem Jahr der an Krebs erkrankten Sandra Stenzke zugute kommen – hier ein Ausschnitt aus dem Flyer „Hilfe für Sandra“. Foto: nh

Wehrda. Der Erlös der Benefizveranstaltung „Wehrda rennt“ wird diesmal eine ganz persönliche Spende sein. Denn das Geld soll der Initiative „Hilfe für Sandra“ zugute kommen. Dies hat das Vorbereitungsteam des Laufs jetzt beschlossen.

Die 40 Jahre Sandra Stenzke aus Gittersdorf stammt gebürtig aus Rhina, „daher lag es nahe, innerhalb des Haunetals zu helfen“, so Pfarrer Steffen Blum. Die verheiratete Mutter zweier Kinder, die zuletzt als Kinderkrankenschwester im Bad Hersfelder Klinikum gearbeitet hat, erhielt 2011 die Diagnose Krebs.

Nun benötigt sie eine Therapie, die von den Krankenkasse nicht getragen wird. Und weil die Familie die Kosten nicht allein aufbringen kann, hat die Modellschule Obersberg mit Unterstützern eine Hilfskation ins Lebens gerufen. Dieser möchte nun auch das Team von „Wehrda rennt“ Geld zur Verfügung stellen und den gesamten Erlös der Aktion spenden.

„Wir hoffen, auf diese Weise noch mehr Menschen aus der Region dazu bewegen zu können, für den guten Zweck an ‘Wehrda rennt’ teilzunehmen oder zumindest für Sandra zu spenden“, sagt Pfarrer Steffen Blum.

Die Wehrdaer Laufveranstaltung, die vom Verein „Wehrda – unser Dorf“ und der Kulturscheune Lange Wiese organisiert und veranstaltet wird, findet am Sonntag, 6. Juli, zum elften Mal statt (wir berichteten). Die Startzeiten sind 9.30 Uhr für den Bambinilauf, 9.50 Uhr für den Fünfkilometerlauf und 10 Uhr für die Strecke über zehn Kilometer. Auch wandern und walken ist möglich. Anmeldungen sind auch kurzfristig noch am Samstag, 5. Juli, von 16 bis 18 Uhr, online oder am Lauftag selbst möglich.

Weitere Informationen zum Benefizlauf selbst und zur Anmeldung gibt es auf www.kulturscheune.net, unter Telefon 06673/613 oder per E-Mail an kontakt@kulturscheune.de. (red/nm)

Kommentare