Richtfest am neuen Dorfgemeinschaftshaus

Ein schmucker Treffpunkt für Eitra

Prosit in luftiger Höhe: Haunecks Bürgermeister Harald Preßmann, Eitras Ortsvorsteher Michael Mihm und Zimmermann Sven Döttger (von links) erhoben ihre Gläser beim Richtfest für das Dorfgemeinschaftshaus Eitra, das bis Ende 2014 fertiggestellt sein soll. Foto: Maaz

Eitra. „Es geht voran“, freute sich Eitras Ortsvorsteher Michael Mihm in luftiger Höhe gemeinsam mit Haunecks Bürgermeister Harald Preßmann über den Baufortschritt des Dorfgemeinschaftshauses (DGH) Eitra. Dort fand am Dienstag das Richtfest statt, den Richtspruch sprach hoch oben im Dachstuhl Zimmermann Sven Döttger – dass der Richtbaum zuvor in die Tiefe gefallen war, ist hoffentlich kein schlechtes Omen.

„Ein weiter Weg“

„Von der Planung bis zur Fertigstellung ist es ein weiter Weg, aber der Aufwand wird sich lohnen“, sagte Mihm, der schon von einem „schmucken“ Gebäude sprach. Die Gesamtkosten für den Um- beziehungsweise Neubau des DGH betragen rund 450 000 Euro, verteilt auf drei Haushaltsjahre. Zuschüsse gibt es vom Land im Rahmen der Dorferneuerung.

Bei der kleinen Feierstunde waren am Dienstag natürlich auch Mitglieder des Dorferneuerungsausschusses und des Ortsbeirats dabei, die Haunecker Fraktionsvorsitzenden sowie die Vorsitzenden der Eitraer Vereine, die das DGH in einem Trägerverein übernehmen sollen. Nicht entgehen ließen sich den freudigen Termin auch Planer Bernd Emmerich und Birgit Ketter-Eichert vom Kreis, Fachdienst Ländlicher Raum

Im Saal des Hauptgebäudes soll Raum für 100 Sitzplätze sein, links daneben entsteht ein Küchentrakt, rechts befindet sich der Übergang zum Feuerwehrgerätehaus. Im Bereich des Haupteingangs werden die Toiletten inklusive Behinderten-WC zu finden sein, ein weiterer Raum im Dachgeschoss – der im zweiten Bauabschnitt fertiggestellt werden soll – könnte ebenfalls für Feierlichkeiten oder zum Beispiel für Gymnastikstunden genutzt werden. Sobald wie möglich soll das Dach mit roten Ziegeln gedeckt werden. Die Fertigstellung des DGH ist derzeit für Mitte/Ende 2014 geplant. (nm)

Kommentare