Blechbläserensemble des Kreises Hersfeld begeisterte Publikum in Neukirchen

Sanft und schwungvoll

In bester Spiellaune: Das Blechbläserensemble des Kirchenkreises Hersfeld mit Landesposaunenwart Marshall Lamohr, rechts. Foto: nh

Neukirchen. Das Blechbläserensemble des Kreises Hersfeld gastierte mit einem gelungenen Konzert in der evangelischen Kirche in Haunetal-Neukirchen. Die Gruppe besteht zurzeit aus 23 Bläserinnen und Bläsern, die sich unter der Leitung von Landesposaunenwart Marshall Lamohr mit großem Engagement und viel Begeisterung auf dieses Konzert vorbereitet hatten.

Das Ensemble präsentierte sich mit leisen, sanften und romantischen Klängen, aber auch mit schwungvollen und heißen Rhythmen. Stücke aus der Zeit des Barock bis hin zu moderner Filmmusik begeisterten die Zuhörer.

Zum Beispiel zeigte der Kreis-Chor mit dem Stück „Impressions“ von Michael Schütz eindrucksvoll, wie gut man mit Musik Gefühle und Stimmungen ausdrücken und erzeugen kann. Im krassen Gegensatz dazu entführten die Bläser die Zuschauer dann mit Stücken aus der Filmreihe „Fluch der Karibik“ in die Welt der Piraten und man konnte die „Black Pearl“ förmlich aus den Fluten des Meeres auftauchen sehen.

Die Bläser beendeten das Konzert mit Bearbeitungen des Abendchorals „Bleib bei mir Herr“ und wurden im Anschluss mit gewaltigem Applaus belohnt. Bei so viel Begeisterung seitens des Publikums gab das Ensemble gerne noch zwei Zugaben. Nach dem Konzert traf man sich zum geselligen Beisammensein und einer der Zuschauer sagte: „Ich hatte während des Konzertes eine Gänsehaut nach der anderen“. (red/sis)

Kommentare